Rhönschule Gersfeld siegt beim Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League

Sie gewannen den Regionalwettbewerb 2017 und fahren im Januar zum Halbfinale: das Team Robonerds von der Rhönschule in Gersfeld. Foto: Uli Mayer

Fulda. Elf Schülerteams kämpften mit kreativen Konzepten zum Thema Wasser und mit selbst konstruierten Robotern an der Hochschule Fulda um den Einzug ins Halbfinale des Roboter- und Forschungswettbewerbs. Das Team Robonerds von der Rhönschule in Gersfeld hat den Regionalausscheid der FIRST LEGO LEAGUE in diesem Jahr für sich entschieden und fährt damit zum Halbfinale am 21. Januar in Aachen. In gleich zwei einzelnen Bewertungskategorien erzielte es Spitzenbewertungen: beim Robot-Design sowie den Robot-Games. In der Kategorie Forschung erreichte es den dritten Platz. Platz zwei in der Gesamtbewertung belegte das Team The MarBots Fulda vom Marianum, Platz drei das Team ProGramers der Winfriedschule in Fulda.

Insgesamt traten zu dem vom MINTmachClub Fulda organisierten Roboter- und Forschungswettbewerb elf Teams mit insgesamt 65 Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 9 und 16 Jahren an. Mit ihren selbst konstruierten Robotern lösten sie nicht nur kniffelige Aufgaben auf einem Spielfeld, sondern sie präsentierten auch ihr Forschungskonzept, das sie zehn Wochen lang ausgearbeitet hatten. In diesem Jahr lautete das Thema Hydro Dynamics. Die Schülerinnen und Schüler hatten den Auftrag, Vorkommen, Nutzung, Lagerung und Bewegung von Wasser zu ergründen und Optimierungspotenziale zu entwickeln. Damit wurden sie angeregt, über ein Thema nachzudenken, über das sich im Alltag vermutlich nur wenige Menschen Gedanken machen.

„Es ist toll, was die Schülerinnen und Schüler geleistet haben“, sagt Dr. Jens Kiesel vom Leibniz-Institut Gewässerökologie und Binnenfischerei, der Experte für das diesjährige Forschungsthema war. Am meisten habe die Jury das Konzept des Teams The MarBots Juniors beeindruckt. Das Team präsentierte eine einfache, praxisnahe und nahezu durchführbare Lösung zur Regenwassernutzung für Autobahntoiletten – Berechnungen der möglichen und notwendigen Wassermengen inklusive. Das Junior-Team des Marianums konnte damit die Kategorie Forschung für sich entscheiden. Ein Modell und einen funktionierenden Prototypen zur Gewinnung von Energie aus dem Regenwasserablauf der Straßen stellten die Lichtbots (Lichtbergschule Eiterfeld) vor. Ihre Idee: Die Straßenbeleuchtung mit dieser Energie zu betrieben bzw. die gewonnene Energie ins Stromnetz einzuspeisen. Und die Robonerds aus Gersfeld punkteten mit den von ihnen konstruierten Müllschleusen. Sie sollen den Müll aus den Flüssen herausfiltern, bevor diese die Meere erreichen. Auch dieses Team präsentierte ein Modell und einen funktionierenden Prototypen. Lichtbots und Robonerds teilten sich Platz zwei in der Kategorie Forschung.

Die Lichtbots erhielten darüber hinaus den Sonderpreis der Jury. Ihr Lehrer war in der gesamten Vorbereitungszeit ausgefallen, so dass das Team die wöchentliche AG selbstständig durchführte.

Die Gewinner im Überblick
Gesamtbewertung:
1. Platz: Robonerds (Rhönschule Gersfeld)
2. Platz: The MarBots (Marianum Fulda)
3. Platz: ProGramers (Winfriedschule Fulda)

Robot-Design:
1. Platz: Robonerds (Rhönschule Gersfeld)
2. Platz: The MarBots (Marianum Fulda)
3. Platz: oLaF (Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda)

Teamwork:
1. Platz: The MarBots Fulda (Marianum Fulda)
2. Platz: ProGramers (Winfriedschule Fulda)
3. Platz: Robotus-Maurus (Rabanus-Maurus-Schule Fulda)

Forschung:
1. Platz: The MarBots Junior (Marianum Fulda)
2. Platz: Lichtbots (Lichtbergschule Eiterfeld)
2. Platz: Robonerds (Rhönschule Gersfeld)

Robot-Game:
1. Platz: Robonerds (Rhönschule Gersfeld)
2. Platz: oLaF (Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda)
3. Platz: ProGramers (Winfriedschule Fulda)

Weitere Teams:
PGS Hanau (Paul-Gerhardt-Schule Hanau)
Robonerds Juniors (Rhönschule Gersfeld)
Steinbotics (Landschulheim Steinmühle Marburg-Cappel)
Ulsterbots (Ulstertalschule Hilders) +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!