Reales Pro-Kopf-Einkommen in der EU gestiegen

Das reale Pro-Kopf-Einkommen der privaten Haushalte in der EU ist zum Ende des vergangenen Jahres gestiegen. Im vierten Quartal 2018 stieg das Pro-Kopf-Einkommen um 0,3 Prozent, nach einem Anstieg um 0,6 Prozent im Vorquartal, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Montag mit. Ebenso stieg der reale Pro-Kopf-Konsum der privaten Haushalte im letzten Quartal 2018 um 0,2 Prozent. Im dritten Quartal 2018 hatte der Anstieg 0,3 Prozent betragen. Unterdessen stieg das reale Pro-Kopf-Einkommen im Euroraum im vierten Quartal 2018 um 0,3 Prozent, nach einem Anstieg von 0,2 Prozent im Vorquartal. Der reale Pro-Kopf-Konsum war im Euroraum unverändert. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!