Rauschenberg: „Grüne“ und CDU mit Bürgerliste lehnen Wiederbewaldungskonzept ab

Wo findet der Klimaschutz für die Grünen statt?

„Mein Vorschlag war, dass ein Konzept zur Wiederbewaldung (Nachpflanzung) für den Rauschenberg von einem Fachbüro erstellt wird, um die durch Krankheit gefällten und noch zu fällenden Bäume zu ersetzen“, schreibt Christian Schwiddessen in einer Mitteilung. Gleichzeitig sollte dabei die richtige Auswahl der Baumarten erfolgen, um dem Klimawandel zu trotzen. Das Konzept sollte auch Vorschläge enthalten, wie der neu geschaffene Lebensraum am Rauschenberg, den Kindergarten- und Schulkindern deutlich gemacht werden kann. Weiter sollte die Gemeinde versuchen, angrenzende Flächen zu erwerben, um eine Vielfalt an Bäumen zu ermöglichen und den Lebensraum für Tiere zu erweitern. Mein Antrag wurde aber abgelehnt.

Wo findet der Klimaschutz für die Grünen statt? Wo ist die Bereitschaft vor Ort, unsere Wälder, unsere Umgebung für die nächsten Generationen zu sichern? Findet der Klimaschutz nur in den Regenwäldern statt, aber nicht bei uns vor der Haustür? Einerseits wollen die „Grünen“ 20.000-40.000 Euro im Haushalt 2022 bereitstellen, um ein Klimaschutzkonzept erstellen zu lassen. Andererseits aber halten sie die Bereitstellung von Mitteln für eine Wiederbewaldung und Absicherung gegen den Klimawandel für unnötig. Dies ist ein Widerspruch in sich und meiner Meinung nach wollen sich die „Grünen“ lediglich mit etwas profilieren, aber nicht wirklich den Klimawandel bekämpfen.

In den hessischen Wäldern, auch am Rauschenberg, spielt sich als Folge der extremen Dürre in den letzten Jahren eine Tragödie ab. Der Rauschenberg ist von der Buchenkomplexkrankheit betroffen. Mein Ziel war: „Unser Rauschenberg muss für den Klimawandel fit gemacht werden und erst recht für folgende Generationen weiterhin bespielbar und begehbar sein. Daher sollten Baumarten gepflanzt werden, die diesen Problemen widerstehen. Auch sollten unsere kleinsten Bürger erfahren, welche Bäume gepflanzt werden können, welchen Insekten sie Lebensraum schenken und inwiefern das Wetter dafür verantwortlich ist. Das ist wichtig, denn unser Rauschenberg ist ein Naherholungswald. Meine Intension war, dem Klimaschutz einen hohen Stellenwert zu geben“, so Christian Schwiddessen (fraktionslos). +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 26.09.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
434,8 ↓972
Vogelsberg430,6 ↑455
Hersfeld
411,1 ↑494
Main-Kinzig398,9 ↓1689

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook