Radeln, wandern und Stand-Up-Paddling

Schleswig-Holstein: Neumünster setzt in der Urlaubssaison auf aktive Angebote

Im Jahr 2020 werden die Bundesbürger ihre Ferien vor allem im eigenen Land verbringen. Zu den Lieblingszielen zählt traditionell Schleswig-Holstein. Im Zentrum des nördlichen Urlaubslandes, genau in der Mitte zwischen den Meeren, lädt die lebendige Stadt Neumünster mit kultureller Vielfalt zum Entdecken und Entspannen ein. In diesem Jahr setzt die Stadt ganz bewusst auf Angebote im Bereich Aktivurlaub. Sie sollen Natur- und Kulturerlebnisse sowie Bewegung an der frischen Luft kombinieren und das Einhalten aktueller Kontaktbeschränkungen ermöglichen. Rund um die Themen Radfahren, Wandern und Wassersport wurden in Kooperation mit lokalen Anbietern buch- und kombinierbare Pauschalen entwickelt, alle Informationen dazu findet man unter www.neumuenster.de/binn-dabei. Hier einige der Angebote im Überblick:

Für Radfahrer und Radfahrerinnen

Das Binnenland Schleswig-Holstein mit seinen flachen Landschaften bietet beste Bedingungen für Radler. Von Neumünster aus kann man etwa eine Radtour auf den Spuren des heiligen Vicelin unternehmen. Als Missionar prägte er die Region maßgeblich, viele umliegende Orte weisen Spuren seiner Tätigkeit auf. Auf 100 Kilometern radelt man an seinen Wirkstätten vorbei und kann dabei die malerischen Landschaften sowie die sprichwörtliche Holsteiner Gastfreundschaft genießen. Eine andere Tour führt an drei Tagen durch das Bordesholmer Land, auf gut ausgebauten Wegen geht die Fahrt vorbei an Seen und Reetdachhäusern, charmante Cafés laden zum Verweilen ein. Reizvoll für Gourmets ist die Tagestour „Dinner Biking“. Von Neumünster aus radelt man um den Einfelder und um den Bordesholmer See von Gastronomie zu Gastronomie und lässt sich dort jeweils ein Gericht eines 6-Gänge-Menüs schmecken.

Für Wanderer und Wanderinnen

Wanderfreunden kann die Stadt Neumünster als Start- und Endpunkt beziehungsweise als Übernachtungsbasis bei einer Wanderung dienen. Kultur und Geschichte im Bordesholmer Land entdecken Aktivurlauber beispielsweise im Rahmen der Pauschale „Wannern un Slapen“, plattdeutsch für „Wandern und Schlafen“. Wer Entspannung am Wasser genießen möchte, den führt das Angebot „Stadt-Land-Seenplatte“ zu den schönsten Orten entlang der Plöner Seen.

Für Fans des Stand-Up-Paddlings

Auch für Fans des Stand-Up-Paddlings (SUP) gibt es ein speziell buchbares Paket, das einen SUP-Basic-Kurs beinhaltet. Im Anschluss können die Teilnehmer auf den Seen der Region weiterüben oder das kulturelle Angebot der Stadt genießen. Das SUP-Angebot lässt sich mit einer Rad- oder Wanderpauschale kombinieren. +++ djd

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!