Pkw durch Silvester-Böller in Brand geraten – Unfälle auf glatter Fahrbahn

Fulda. In der Silvesternacht geriet in der Kohlhäuser Straße ein am Fahrbahnrand geparkter grauer VW Passat in Brand. Ursächlich dafür war offensichtlich ein Feuerwerkskörper, der zunächst die Plastikverkleidung vorne unterhalb des Motors in Brand setzte. Von dort breitete sich der Brand dann in den Motorraum aus. Die alarmierte Feuerwehr musste die Fahrerscheibe einschlagen, um die Motorhaube entriegeln zu können und den Brandherd zu erreichen. Anschließend konnte der Brand gelöscht werden, bevor er auf das ganze Fahrzeug übergriff. An dem Auto entstand trotzdem vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise bezüglich der Brandentstehung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei in Fulda unter der Tel.-Nr.: 0661/105-0 zu wenden.

Am Dienstag fuhr ein 53 Jahre alter Mann aus Fulda mit seinem Seat gegen 08.00 Uhr in Fulda die Einhardstraße in Fahrtrichtung Wiener Straße. In Höhe der Hausnummer 33 kam er vermutlich aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit nach rechts von der winterglatten Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen dort geparkten Renault Megane und schob dieses Fahrzeug noch auf einen davor parkenden Smart. Hierbei entstand an den beteiligten Autos erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Der Seat und der Renault waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ebenfalls am Dienstag war ein 34 Jahre alter Mann aus Großenlüder mit seinem Kia auf der B27 von Rothemann in Richtung Motten unterwegs. Als kurz nach dem Ortsausgang Rothemann ein vor ihm fahrendes Auto verkehrsbedingt bremsen musste, verlor er aufgrund der schneeglatten Fahrbahn beim Bremsen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Straße ab, fuhr in den Straßengraben, überschlug sich und kam neben der Fahrbahn in dem total beschädigten Pkw auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Das Auto musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Der Fahrer konnte sich mit Hilfe einer 42 Jahre alten Frau aus Gersfeld aus dem Fahrzeug befreien und blieb wie durch ein Wunder unverletzt. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!