Pete Buttigieg gibt im Vorwahlkampf der US-Demokraten auf

Pete Buttigieg gibt im Vorwahlkampf der US-Demokraten auf. Das berichteten am Sonntag unter anderem die „New York Times“ und der Fernsehsender NBC unter Berufung auf eigene Quellen. Buttigieg hatte in den ersten Vorwahlen der Demokraten Achtungserfolge erzielt, war dann aber zurückgefallen. Er war zuvor Bürgermeister seiner Heimatstadt South Bend. Im Januar 2019 hatte Buttigieg bekannt gegeben, dass er für das Amt des US-Präsidenten kandidieren will. Er war damit der erste offen homosexuelle Kandidat der Demokraten in einem Präsidentschaftswahlkampf. Dort liegt bei den Demokraten Bernie Sanders derzeit knapp vor Joe Biden. Bei den Republikanern ist Trump praktisch unangefochtene Nummer eins. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!