Park & Ride-Anlage in der Bismarckstraße offiziell eröffnet

Hohe Förderung des Landes Hessen

Bahnhofsmanager Leif Niklas Wulf (DB Kassel), Lars Besdziek (Ingenieurbüro), Regionalbeauftragter Peter Wöbbeking (Hessen Mobil), Bauunternehmer Rolf Räuber, Bürgermeister Thomas Fehling und Stadtwerke-Chef Markus Gilbert. (v.l.)

Das seit mehreren Jahren geplante Park-and-Ride-Parkplatzprojekt (P&R) an der Bismarckstraße ist am 20. Mai offiziell von Bürgermeister Thomas Fehling eröffnet worden. Das Gesamtprojekt in unmittelbarer Nähe zum Bad Hersfelder Bahnhof hat einschließlich eines digitalen Parkleitsystems insgesamt rund 1,3 Mio. EUR gekostet. Das Hessische Verkehrsministerium gewährte einen Fördermittelzuschuss in Höhe von 970.000 Euro. Bürgermeister Fehling, der sich persönlich für das Projekt stark gemacht hatte, zeigte sich begeistert: „Der Zuschuss ist deutlich höher als erwartet. Dafür danken wir der Hessischen Landesregierung sehr!“ Fachbereichsleiter Martin Bode, bei der Kreisstadt für das Bauvorhaben verantwortlich, gab den Dank weiter: „Es gab eine tolle Zusammenarbeit mit dem Kompetenzcenter für Infrastrukturförderung von Hessen Mobil in Kassel. Die haben nicht nur abgeprüft, sondern uns kreativ unterstützt!“

128 neue Stellplätze

Somit stehen direkt am Bahnhof Bad Hersfeld nun weitere 128 Parkplätze für die Bahnpendler und Kunden zur Verfügung! Zugleich sind jetzt auch die fünf Parkstände für mobilitätseingeschränkte Bahnpendler mit einer Breite von jeweils 3,5 Metern nutzbar. Maßgebliche Unternehmen in der Planung und Bauausführung waren das Ingenieurbüro Lars Besdziek aus Fulda und das Bauunternehmen Räuber aus Bad Hersfeld. „ Zwei Partner, auf die immer Verlass ist.“ bedankten sich Fehling und Bode. Nachdem die Deutsche Bahn AG in 2015 und 2016 entlang der Hauptstrecke Lärmschutzmaßnahmen umgesetzt hatte, hat die Kreisstadt gegenüber den Wohn- und Gewerbehäusern eine eigene Lärmschutzmaßnahme gebaut – in Abstimmung mit den Anliegern mit farbig gestalteten Aluminium-Elementen von bis zu drei Metern Höhe. Damit die Lärmschutzwand nicht zu erdrückend wirkt, ist der obere Abschluss transparent gestaltet.

Anbindung an das städtische Parkleitsystem

Das in Bad Hersfeld bekannte Parkleitsystem wird an der Bismarckstraße seine Fortsetzung finden. Die am neuen P&R-Platz aufgebauten Sensoren haben eine gerade zweiwöchige Lernphase mit realen Verkehrs- und Parkbewegungen durchlaufen. Ab sofort wird das System die freien Kapazitäten des neuen P&R-Platzes in Echtzeit als „Bahnhof 2“ an die Monitorstandorte entlang der Hauptein- und -ausfallstraßen senden. Die Zielführung der Bahnreisenden wird unter anderem durch sechs neue Monitore im Verlauf des Stadtringes verbessert, die mit rund 200.000 Euro ebenfalls im Fördertopf des Landes enthalten sind. In Betrieb genommen wurden diese neuen hochauflösenden und lichtstarken Anzeigen schon vor ein paar Monaten, etwa an der Hochbrücke, an der Reichsstraße und in der Friedloser Straße. In der letzten Woche hat die Stadt zudem begonnen, mit eigenen Haushaltsmitteln die noch bestehende statische Parkleitbeschilderung am Stadtring ebenfalls durch moderne, dynamische Monitore zu ersetzen. An weiteren sechs Standorten wurden darum die „Blechschilder“ gegen digitale Anzeigen mit Echtzeitinformationen ausgewechselt. Auch dort wird der neue „Bahnhof 2“ mit seinen freien Parkplätzen ab heute angezeigt.

Stadtwerke Bad Hersfeld: Sieben Ladepunkte für Elektrofahrzeuge und freies WLAN

Mit dem eigenen Elektroauto die kurze Strecke bis zum Bahnhof fahren und dann weiter mit der Bahn auf die Langstrecke – und wenn man zurück nach Bad Hersfeld kommt, ist die Batterie wieder vollgeladen. Das ist die Idee hinter den sieben Parkplätzen mit Ladeanschluss der Stadtwerke am neuen P&R-Platz. An jedem Ladepunkt steht bis zu 11 kW Ladeleistung zur Verfügung. technisch vorgesehen sind bis zu 22 kW. Wenn der Bedarf entstehen sollte, können diese später freigeschaltet werden. Weitere Informationen über E-Mobilität und Lademöglichkeiten sind unter www.stadtwerke-hef.de und www.ladeverbundplus.de erhältlich. Nicht nur im Hinblick auf den Hessentag haben die Stadtwerke ihr öffentliches WLAN-Netz auch auf dem P&R-Platz „aufgespannt“ – dort ist es also ab sofort dauerhaft verfügbar.

Schließung ab 3. Juni für die „Straße der Innovation“

Kaum eröffnet, wird der P&R-Platz in Kürze auch schon wieder geschlossen – allerdings nur für kurze Zeit. Weil im Juni der 59. Hessentag in Bad Hersfeld mitten in der Stadt stattfinden wird, sind auch alle öffentlichen Plätze in die Großveranstaltung eingebunden. Das gilt auch für die neue P&R-Anlage: Sie wird am 2. Juni vorübergehend wieder geschlossen, weil dort die „Straße der Innovation“ für den Hessentag aufgebaut wird. Ein Umstand, der zumindest für die Nutzer sicher gut zu verschmerzen sein wird: Neue Parkscheinautomaten an der Bismarckstraße werden wie geplant erst nach dem Hessentag installiert. Bis dahin ist die Benutzung der dortigen P&R-Stellplätze also unentgeltlich! +++

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!