Ortsbeirat Kämmerzell betrauert Tod des ehemaligen Ortsvorstehers Theodor Lomb

Er führte 29 Jahre die Geschäfte des Ortes als Ortsvorsteher

Theodor Lomb †

Der Ortsbeirat Kämmerzell betrauert den Tod des ehemaligen Ortsvorstehers Theodor (Theo) Lomb. Theodor Lomb ist plötzlich und für alle unerwartet am 07. Januar 2022 im Alter von nur 77 Jahren verstorben. Theodor Lomb gehörte dem Ortsbeirat in Kämmerzell von 1977 bis 2011 an. In dieser Zeit führte er 29 Jahre die Geschäfte des Ortes als Ortsvorsteher und danach bis 2011 als stellvertretender Ortsvorsteher.

Darüber hinaus war er 40 Jahre lang von 1979 bis 2019 der Ortsgerichtsvorsteher und seit 2019 bis heute Stellv. Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichtsbezirks. Er war wesentlich für das stetige Wachstum und Ansehen seines Ortes verantwortlich. Zu nennen sei hier unter Anderem der Neubau des heutigen Bürgerhauses. Bis zu seinem Tod war Theodor Lomb auch die Redaktion und ein Gründer der „Fuldatal Vereins Info“, die jeder Haushalt von Gläserzell, Kämmerzell und Lüdermünd quartalsweise bis heute in Printform erhält.

Neben seinem politischen Engagement hat er sich auch im Kämmerzeller Ehrenamt eingebracht. Von 1976 bis 1996 war er Vorsitzender des Kämmerzeller Carneval Vereins, den er als Gründungsmitglied ins Leben ruf, formte und förderte. Als „Stiftskämmerer Theo der X. vom Computerland“ und als Ratsherrensprecher stand er bis zu seinem Tod als Ratsherr und Ehrenvorsitzender aktiv dem Verein zur Verfügung. Ebenso war er aktives Mitglied im Katastrophenschutz Fulda und viele Jahre Leiter und Organisator des Seniorentreffs in Kämmerzell. Seit 2008 half er ehrenamtlich in der Bahnhofsmission Fulda. Als Seniorenbeauftragter des CDU-Stadtverbandes, als Stellv. Vorsitzender der Senioren-Union Fulda und als CDU-Ortsverbandsvorsitzender war er viele Jahre Sprachrohr und Bindeglied und Sprachrohr für alle Kämmerzeller und das gesamte Fuldatal.

Besonders am Herzen lag ihm die Kämmerzeller Pfarrei St. Godehard. Er leitete über viele Jahre die Jugendgruppe der Pfarrei. Ebenso war er langjähriges Mitglied des Verwaltungsrates und Mitglied des Pfarrgemeinderates. Von 2006 bis 2019 arbeitete Theo ehrenamtlich als Küster und war von 2012 bis 2019 Pfarrkurator der Pfarrei. 2011 verlieh ihm die Stadt Fulda für seine Leistungen die Ehrenbezeichnung „Stadtältester“ und die mit dieser Auszeichnung verbundene Medaille. Bisher wurde diese Ehrenbezeichnung erst 29 verdienten Bürgern der Stadt verliehen.

Für Kämmerzell hat Theodor Lomb mit seinem Engagement, seiner Kontaktfreude, seinem Wissen und seiner Heimatverbundenheit, viele wichtige Investitionen und Projekte auf den Weg gebracht und verwirklicht. Mit Theodor Lomb verliert Kämmerzell einen äußerst engagierten Bürger und guten Freund, der sich durch sein vielfältiges ehrenamtliches und kommunalpolitisches Wirken um das Wohl des Ortes Kämmerzell sehr verdient gemacht hat. Den Bürgerinnen und Bürgern von Kämmerzell wird Theodor Lomb stets in würdevoller und guter Erinnerung bleiben. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!