Oberbayern: 21-Jähriger wird auf A 8 von Pkw erfasst und stirbt

Autobahn für zwei Stunden voll gesperrt werden

Auf der Autobahn 8 im oberbayerischen Landkreis Traunstein ist am frühen Sonntagmorgen ein 21-Jähriger von einem Pkw erfasst worden und dabei ums Leben gekommen. Der 42-jährige Pkw-Fahrer hatte zu spät erkannt, dass sich der Fußgänger auf der Fahrbahn befand, teilte die Polizei mit. Der 21-Jährige war demnach dunkel gekleidet und befand sich mitten auf der Autobahn. Der Autofahrer machte noch eine Vollbremsung, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern und erfasste den Mann frontal. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls davon geschleudert und blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen – er starb später in einem nahe gelegenen Krankenhaus. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, an seinem Pkw entstand Totalschaden. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme auf Höhe der Unfallstelle, der Anschlussstelle Siegsdorf-West, in Fahrtrichtung Salzburg für zwei Stunden voll gesperrt werden. +++

 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!