Neun Tote durch Tornado im US-Bundesstaat Tennessee

Im US-Bundesstaat Tennessee sind am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) durch einen Tornado neun Menschen ums Leben gekommen. Zu den Todesfällen kam es in den Counties Putnam, Benton, Wilson und Davidson, teilte die Tennessee Emergency Management Agency (TEMA) am Dienstag mit. Über die Anzahl der Verletzten und das Ausmaß der weiteren Schäden gab es zum derzeitigen Zeitpunkt keine Erkenntnisse. Der Gouverneur Tennessees Bill Lee rief aufgrund der Situation den Notstand aus, so TEMA weiter. Am Dienstag sollen in dem US-Bundesstaat, im Rahmen des sogenannten „Super Tuesday“, Vorwahlen für die Kandidatur der Demokraten zur Präsidentschaftswahl im November diesen Jahres stattfinden. Über mögliche Auswirkungen auf die Vorwahlen gab es bisher keine Erkenntnisse. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 3,5 pro 100.000 Einwohner (19.05.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,42 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 20.05.2022, 06:27 Uhr
Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda 469,5 ↓1047
Vogelsberg488,1 ↓515
Hersfeld 372,4 ↓448
Main-Kinzig381,6 ↓1609

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.