Neujahrstreffen des CaritasChores 65+

Immer im Januar treffen sich die sangesfreudigen Chormitglieder

1. Gruppenfoto des Chores mit Leiterin Sr. Hildegard (li.) und Caritas-Vertretern (re.) Foto: privat

„Der CaritasChor 65+ wurde als Projektchor gegründet, aber Sie sind diesem Projekt längst entwachsen. Wir freuen uns, dass es Sie seit nunmehr über zehn Jahren gibt und sagen vielen Dank für die gute Chorarbeit“, unterstrich Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch bei dem schon traditionellen Neujahrstreffen vom CaritasChor 65+ im Fuldaer Bonifatiushaus. Immer im Januar treffen sich die sangesfreudigen Chormitglieder, um eine kleine Bilanz des letzten Jahres zu ziehen und mit ihrer Chorleiterin Schwester Hildegard Wolters die neuen Projekte zu besprechen.

Mit dabei ist dann immer auch das Begleitteam des Caritas-Ressorts Soziale Dienste mit Ressortleiter Franz Meyer, Referentin Daniela Manke und Franziska Engelbracht aus dem Sekretariat. Auch die Ansprache des Caritasdirektors gehört bereits zu dieser kleinen Tradition. Diesmal konnte Markus Juch sogar eine Überraschung präsentieren: Aus Anlass des Chorjubiläums werden die Caritas-Seniorenreisen für den Chor im Spätsommer einen Tagesausflug ausrichten – nach erster Abstimmung beim Chortreffen wird es voraussichtlich nach Würzburg gehen.

Ein weiteres Projekt schlug Franz Meyer vor: So ist es geplant, über den Chor und seine erfolgreiche Arbeit ein Video zu produzieren. Immerhin bietet der Chor allen denjenigen älteren Menschen eine gute Heimat, die gerne gemeinschaftlich singen und aber nicht mehr die Spannkraft haben, um kontinuierlich an mehrstündigen Proben teilzunehmen. Chorleiterin Sr. Hildegard, ausgebildete Musikgeragogin, beachtet bei der Auswahl der Sangesliteratur, bei der Gestaltung der Proben und bei der Auswahl der öffentlichen Auftritte stets das vorangeschrittene Alter der Chormitglieder, die beim Jahrestreffen natürlich auch mehrere Kostproben ihrer Sangeskunst gaben.

Für Interessierte: Der CaritasChor 65+ tritt für seine Probenstaffeln immer projektbezogen zusammen – Probentag ist dann jeweils dienstags. Seniorinnen und Senioren, die vielleicht mitsingen wollen, seien jederzeit willkommen, auf eine Probe unverbindlich vorbeizukommen, wie Chorleiterin Schwester Hildegard versichert. Zur Kontaktaufnahme und für Informationen steht das Chor-Betreuungsteam im Caritasverband für die Diözese Fulda unter Tel. 0661 / 2428-111 oder per E-Mail unter gemeindecaritas@caritas-fulda.de gerne zur Verfügung. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!