Neuhofer Zukunftsschmiede ist in vollem Gange

Gestalten Sie die Zukunft von Neuhof mit

Petra Hartung, Fraktionsvorsitzende SPD, Heiko Stolz, Bürgermeister. Foto: Gemeinde Neuhof

Wie wollen wir 2030 leben, wohnen, arbeiten, lieben, Feste feiern, füreinander da sein? Um diese Fragen zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Neuhof zu beantworten, ist die Neuhofer Zukunftsschmiede am 23. September gestartet. Viele Veränderungen stehen gleichzeitig an. Ob es die Digitalisierung, der Klimawandel, die älter werdende Bevölkerung, die Vielfalt unserer Gesellschaft oder sogar die Demokratie ist: der Wandel ist spürbar. Er wird uns alle betreffen.

Die Trends liegen klar auf der Hand. Aber nicht die Gestaltungsideen und mögliche Lösungsansätze. Diese wollen wir in allen Ortschaften von Neuhof, sowieso im Kernort Neuhof, erarbeiten. Wir wollen uns gemeinsam auf die Zukunft vorbereiten. Wir wollen heute agieren, damit wir später nicht nur reagieren müssen. Der Start wurde bereits in der Gemeindevertretersitzung am 23. September gemacht. Darauf folgte der erste Workshop der Steuerungs– und Lenkungsgruppe am 28. September. Hier haben die Fraktionsvorsitzenden, Ortsvorsteher und Gemeindebediensteten bereits zusammengearbeitet und Ideen für die Gestaltung der Zukunft von Neuhof zusammengetragen.

Das wichtigste an der Neuhofer Zukunftsschmiede sind aber die Bürgerinnen und Bürger. Damit sich jeder an diesem Prozess beteiligen kann, erfolgen Workshops in den einzelnen Ortschaften, die wie folgt getaktet sind:

Workshop in Hauswurz (inkl. Kauppen); 26.10.
Workshop in Giesel; 04.11.
Workshop in Hattenhof; 23.11.
Workshop in Rommerz; 24.11.
Workshop in Neuhof (inkl. Dorfborn und Tiefengruben); 08.12.
Ganztägiger Bündelungsworkshop in Neuhof; 05.03.2022

Genaue Informationen zu den Veranstaltungen werden frühzeitig auf allen Kanälen bekannt gegeben. Investieren Sie ein paar Stunden ihrer Zeit und gestalten Sie die gemeinsame Zukunft von der Gemeinde Neuhof aktiv mit.  Begleitet werden wir während dieses Prozesses von Herrn Dr. Winfried Kösters, einem erfahrenen Prozessmoderator und Referenten. Die Prozessergebnisse von allen Ortschaften werden am 5. März 2022 präsentiert und abschließend diskutiert. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!