Neuer Vorstand im Stadtverband der Fuldaer Grünen

Liste bis zum Listenplatz 32 paritätisch besetzt

Wer auf eine Mitgliederversammlung geht, erwartet dort das Übliche: alten Vorstand entlasten, neuen Vorstand wählen, Berichte über die geleistete Arbeit und Erfolge hören. Auch das geschah auf der Mitgliederversammlung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN am 20. September. Im KuZ gab es außerdem noch ein entspanntes Rahmenprogramm von Michael ‚Blacky‘ Schwarz und seinem Improtheater-Team. Mit so viel guter Laune liefen die restlichen Programmpunkte dann fast wie von selbst.

Marie-Louise Puls berichtete über die Arbeit des Stadtverbandes in den vergangenen zwei Jahren. Die größte Herausforderung war die Listenaufstellung zur Kommunalwahl 2021. Die Liste wurde bis zum Listenplatz 32 paritätisch besetzt. Die Belohnung für den Einsatz war ein Ergebnis von 16,16 Prozent – zweitstärkste Kraft! Puls trat zur Wahl nicht mehr an, da sie als Sprecherin im Kreisvorstand eine neue Aufgabe angenommen hat. Der alte Vorstand wurde erwartungsgemäß entlastet.

Erneut und einstimmig wurde Walter M. Rammler als Sprecher gewählt. Aylin Hunold wurde neu und ebenfalls einstimmig zur Sprecherin gewählt. Steffen Pichl wurde zum Schriftführer, Stefan Gottlich zum Schatzmeister gewählt. Kerstin Karkowski, Jana Rottmann und Silvia Brünnel wurden als Beisitzerinnen gewählt.

Das Sprecher-Team war sich einig, dass im Vorstand wieder sehr unterschiedliche Kompetenzen, inhaltliche Schwerpunkte und Persönlichkeiten vertreten sind. Zentrale Themen für die nächsten beiden Jahre gibt es auch, Aylin Hunold sieht neben grünen Veranstaltungen v.a. die Verbesserung der Kommunikation mit den Mitgliedern. Für Rammler ist es der Fluss Fulda, der den Fuldaer endlich wieder als Naherholungsgebiet zugänglich gemacht werden soll. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 28.11.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
150,3 ↓336
Vogelsberg247,0 →261
Hersfeld
161,4 →194
Main-Kinzig203,1 →560

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook