Musik, Vorträge und provozierendes Theater

Förderverein der Landsynagoge Heubach stellt sein neues Programm vor

Kalbach-Heubach. Provozierendes Theater, schwungvolle Musik, informative Vorträge: Der Förderverein Landsynagoge Heubach hat für die kommenden Monate wieder ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Um das Thema “Freiwilligendienst” für die Zeit nach dem Abitur oder der Ausbildung geht es zum Auftakt am Samstag, 28. Januar: Ab 19.30 wird Moritz Marpe (Oberkalbach/Bad Wildungen) über seinen Einsatz in Paraguay berichten und allgemeine Tipps zu diesem Themenbereich geben.

“Annes Kampf” heißt es am Samstag, 4. Februar, 19.30 Uhr. Dann werden, präsentiert von Marianne Blum und Guido Rohm, in der ehemaligen Synagoge Heubachs die Texte aus dem “Tagebuch der Anne Frank” und Hitlers “Mein Kampf” aufeinanderprallen. Der Verein weist darauf hin, dass keine Reservierungen für diesen Abend möglich sind.

Für den 25. März lädt der Verein zu einem Konzert mit dem Folk-Duo Jenny Manns und Norbert Hahnel ein. Die Geschichte der Juden in der Rhön nimmt Inge Hohmann am Montag, 24. April, bei einem Vortrag in den Blick, Dabei stellt sie das Beispiel Wüstensachsen besonders dar. Der Frage “Droht ein neuer Antisemitismus” geht Ricarda Steinbach, die Direktorin der Point Alpha Stiftung, am Samstag, 20. Mai, nach. Das Thema ist sowohl mit Blick auf den islamistischen Terror und seine Folgen wie auch auf die Radikalisierung in Europa selbst hochaktuell.

“Songs Of Hope And Resistance” bringt der aus Fulda stammende und seit Jahrzehnten in Kanada lebende Musiker und Ethnologe Delf Hohmann im Juni mit nach Heubach. Dieser Abend wird vom Kultursommer Main-Kinzig Fulda unterstützt – ebenso wie der Jazz-Abend “Joschi Meets The Ommert Brothers”, den Jazzevents Eichenried am 27. August in der einstigen Synagoge veranstaltet.
Alle Veranstaltungen finden in dem ehemaligen Synagogenraum in Heubach (Friedensstraße 9) statt, Der Eintritt zu den Angeboten ist frei, es wird jeweils um eine angemessene Spende gebeten. Flyer mit der Programmübersicht liegen demnächst an den üblichen Orten in der Region aus. Eine Übersicht bietet auch die Internetseite des Vereins. +++

Zieherser Hof

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.