Motorradunfälle in Osthessen: Ein Toter, ein schwerverletzter

Rettungswagen

Kalbach. Am Freitagabend kam es gegen 19:00 Uhr auf der Landstraße zwischen Mittelkalbach und Oberkalbach zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Der 24-jährige Fahrer des Kraftrades Yamaha fuhr von Mittelkalbach kommend in Richtung Oberkalbach. In einer Linkskurve verlor er offensichtlich die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte. Maschine und Fahrer rutschen nach rechts gegen die dortige Leitplanke. Dabei zog sich der junge Mann so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Landstraße war während der Unfallaufnahme bis 22:30 Uhr voll gesperrt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Freitag auf der Kreisstraße bei Hilders. Hier ist ein 43 Jahre alter Motorradfahrer gestürzt und von einem an deren Motorrad überfahren worden. Dabei wurde nach Polizeiangaben schwer verletzt. Dem 43-jährigen war in einer Kurve ein Auto fast auf der Fahrbahnmitte entgegen gekommen. Ein nachfolgender Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. +++ fuldainfo

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.

Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden