Mittelstand-Netzwerk Osthessen schaute hinter die Kulissen der Bäckerei Pappert

Einblicke in die Welt eines Bäcker-Imperiums

Das Mittelstand-Netzwerk Osthessen im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hatte zum Unternehmertreffen „Hinter den Kulissen“ geladen. Mehr als 30 Unternehmerinnen und Unternehmer sind am Mittwochabend durch die Backstube des Poppenhausener Backbetriebs Pappert geführt worden. Rüdiger Muth vom Mittelstand-Netzwerk Osthessen und Landesbeauftragter des BVMW, freute sich bei der Begrüßung auf eine Führung durch die Backstube eines der „Vorzeigeunternehmen der Region, das weit über die Grenzen hinaus strahlt“.

Nach einem kurzen Sprint durch die Unternehmensgeschichte nahmen die beiden Pappert-Geschäftsführer Bernd Pappert und Manfred Klüber die Unternehmer an die Hand und zeigten ihnen die Produktionsabläufe — vom Mischen der Zutaten über das Drehen der Schnecken bis zur finalen Kommissionierung und dem Einladen in die Lastwagen. Dabei präsentierte Klüber einige interessante Zahlen: Aktuell arbeiten knapp 1500 Mitarbeiter unter Papperts Flagge. 114 Fachgeschäfte finden sich in einem Umkreis von knapp 100 Kilometern um Fulda. Die Backstube in Poppenhausen ist 6000 Quadratmeter groß und brummt rund um die Uhr. Auch Führungsfragen waren bei diesem Unternehmertreffen natürlich ein Thema: Zu Personalgewinnung, Verkaufsschulung, Digitalisierung und Technisierung konnte jeder seine ganz eigenen Erfahrungen unterbringen.

Rüdiger Muth zeigte sich beim anschließenden Plausch im Aufenthaltsraum beeindruckt: „Es ist bemerkenswert, mit welcher Professionalität und Authentizität hier regionale Produkte hergestellt werden.“ Die Bäckerei bietet jeden Mittwochmorgen Führungen durch die Backstube in Poppenhausen an. Anmelden können sich bis zu 15 Personen per Mail unter service@papperts.de.

Elke Hohmann, Deutsche PalliativStiftung meinte: „Die Veranstaltungen des Mittelstand-Netzwerks Osthessen sind immer wieder spannend und informativ. Man lernt etwas und kann wunderbar netzwerken.“ Marcus Röder, Röder Training sagte: „Der Rundgang war extrem interessant, man hat einen tollen Einblick in die Produktionsabläufe geboten bekommen. Die anschließende Möglichkeit zum Netzwerken ist wie immer beim Mittelstand-Netzwerk Osthessen ein ganz besonderes Plus.“ Thorsten Stegner, A&S Engineering sagte: „Ich habe mich vor allem für die Arbeitsabläufe und die Form der Automatisierung interessiert und finde es klasse, mit welcher Professionalität hier gearbeitet wird.“ Nicholas Bredel, Schöne Aussicht Ideenagentur: „Ich bin wirklich erstaunt, dass noch so viel Handwerk drin steckt. Das hätte ich in dieser Größenordnung nicht unbedingt erwartet. Der Rundgang war spannend, die Veranstaltung des Mittelstand-Netzwerks wieder mal gelungen.“ +++ pm

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!