Merz hört mit – SCHNIPSEL

Bush nicht mehr der schlechteste Präsident der USA

Gerhard Merz

Fulda/ Gießen. Das nenn’ ich mal ‘ne Schlagzeile: “Zuckerberg stellt seine künstliche Intelligenz vor”. (FR-online, 22.12.2016)

Das sind so Sätze: “Da werden die Weichen gestellt, wo die Richtung hingeht.” Ich liebe es!

Als Beitrag zur Willkommenskultur erhebt die grün-schwarze Landesregierung des Heiligen Winfried von Baden-Württemberg jetzt eine Studiengebühr von Studierenden aus Nicht-EU-Staaten. Sie heißt Willkommensgebühr.

Was mag das wohl sein: “der zentrale Pferdefuß “?

Können wir bittebittebitte “postfaktisch” zum Nicht-Wort 2017 machen? Es nervt!

Ist eigentlich den CDU-Innen- und -Rechtspolitikern schon jemals zu irgendeinem Problem etwas anderes eingefallen als “schärfere Gesetze”? Aber muss man das gleich „Sicherheitspopulismus“ nennen, liebe Kolleginnen und Kollegen von der Landtagsfraktion „Die Linke“? „Dummes Zeug“ hätte doch auch gereicht, oder?

Einen Sarg als “eyecatcher” zu bezeichnen und vor dem Aussterben des deutschen Sarges zu warnen, das bringt auch nur die Zeitschrift “Der Bestatter” fertig.

Aus der Reihe ‚Höhere Mathematik und christliche Seefahrt‘: “Hier werden Schnittmengen ausgelotet.” (K.Remme, dlf, 12.12.2016) Da wünschen wir immer eine Handbreit Wasser unter der Schnittmenge!

Was ich schon immer mal wissen wollte: Gibt es eigentlich auch falsche Signale zur richtigen Zeit? Und kann man zur falschen Zeit am richtigen Ort sein oder umgekehrt? Gibt es ein falsches Leben im richtigen?

Und wo wir gerade dabei sind: Wenn es ein “moralisches Bauchgefühl” (SZ, 31. Dezember 2016) gibt, was mag dann wohl ein “unmoralisches Bauchgefühl” sein? Sodbrennen?

Auch schön: “Stollen geht weg wie geschnitten Brot.”

Neulich gehört: “empirische Sinnforschung”!

Wunderbare Weihnachtszeit: Wir haben eine Hessische Christbaumkönigin! Muss ein harter Konkurrenzkampf gewesen sein.

Was, Julia Klöckner, mögen “Akzente, um das Profil zu schärfen”, wohl sein? (DLF, 3.12.2016) Ach so, nur das übliche Geblubber? Ich dachte schon, es wäre was Ernstes.

Eben im Radio gehört: “mangelndes Informationsdefizit”. Das hätte ich auch gerne!

In Palermo ist das ” öffentliche Haarekämmen und das Vortragen von Serenaden” verboten. Wisst Ihr Bescheid.

Ich liebe den Sportteilmeiner Zeitung: „Am ehesten könnte Fessel was reißen“ (Gießener Allgemeine Zeitung, 30. Dezember 2016)

Ein bayerisches Juristenehepaar will vor Gericht das Recht erstreiten, in Bayern die CDU wählen zu können. Was würde Karl Valentin dazu sagen: „Meine Sorgen möcht‘ ich haben!‘ Und Ludwig Thoma: „Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.“

“Die Werke der Menschen werden uns überdauern, Gimli.” “Und doch wird nichts dabei herauskommen, denke ich, als lauter Hätte-sein-können”, sagte der Zwerg. “Darauf wissen die Elben nichts zu erwidern”, sagte Legolas. (Der Herr der Ringe, Teil 3, Die Rückkehr des Königs)
Ich auch nicht!

Achtung, Achtung, hier spricht die Sprachpolizei! Folgende Regelungen sind mit Beginn des neuen Jahres in Kraft getreten:
1. Es ist ab sofort verboten, mit irgendjemandem – ungeachtet des Geschlechts, der Herkunft, Sprache, Religion uswusw. – oder mit irgendetwas auf Augenhöhe zu sein. Zuwiderhandelnde werden mit Blindheit geschlagen.
2. Der öffentliche Gebrauch des Wortes “tiefenentspannt” wird untersagt. Zuwiderhandelnde müssen einen Yoga- und einen Mantrakurs belegen und alle Reden des Dalai Lama auswendig lernen.
Die Bevölkerung wird um Mitwirkung bei der Aufklärung und Ahndung von Verstößen gebeten.

„Waterboarding works!“ (Donald Trump) Why not try it out yourself then?

Könnte man nicht die Folter einführen für Leute, die sie vorschlagen? (In memoriam Wolfgang Neuss)

Trump will jetzt auch eine Mauer an der Grenze zu Islam bauen. Islam ist ein gefährlicher Schurkenstaat, der einer fundamentalistischen Freihandelsreligion namens TTIPCETA anhängt. Die Staatspräsidentin Kalifin von Storch soll die Mauer bezahlen. Dies ist eine alternative Tatsache für Deutschland – ATFD.

Neues aus der Medizin: “Ein Elektroschock-Gerät ist kein Allheilmittel.” (FNP, 26.01.2017) Eine alternative Tatsache für Deutschland – ATFD, Teil 2.

Alternative Fakten für Deutschland, Teil 3: “Das ist eine andere Realität als die, die tatsächlicherweise zur Kenntnis zu nehmen ist.” (A. Wintermeyer, Chef der Staatskanzlei Hessen, Landtagsplenum, 26. Januar 2017) Oder, wie schon Helmut Kohl sagte: “Die Wirklichkeit ist anders als die Realität.”

Der Republikaner bei Anne Will über Trump: “Nicht an dem messen, was er sagt, sondern was er tut.” Aber wenn das, was er tut, heißt: Lügen? Ist das nichts getan?

Der Herr Höcke durfte nicht ins KZ und die AFD beschwert sich über “Ausgrenzung”. Die Sorge hätten die früheren “Bewohner” sicher gerne gehabt. Aber die gab’s nach AFD-Lesart ja wahrscheinlich gar nicht. Fragt sich dann allerdings, was der Herr Höcke denn überhaupt da wollte.

Buchenwald wurde am Tag der Befreiung von Auschwitz von dem Herrn Höcke befreit, der Deutschland von Auschwitz befreien möchte.

Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut wäre, Teil 1: „Björn Höcke schadet der AFD!“

Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut wäre, Teil 2: Seit dem Amtsantritt Trumps ist George W. Bush nicht mehr der schlechteste Präsident der USA. +++ (gerhard merz)

Zieherser Hof

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.