Mann bedroht Flugbegleiterin mit Rasierklinge – Drei Verletzte

München. Ein 28-jähriger Kosovare hat am Dienstag an Bord eines Passagierflugs von München nach Budapest eine Flugbegleiterin mit einer abgebrochenen Rasierklinge bedroht – die Frau und zwei ihrer Kolleginnen wurden leicht Verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann offenbar kurz nach dem Start eine 50-jährige Flugbegleiterinin seine Gewalt gebracht. Der Pilot sei deshalb nach München zurückgekehrt, wo das Flugzeug gegen 11:45 Uhr landete. Die 76 Passagiere hätten den Airbus wieder verlassen können. Die Piloten und eine Flugbegleiterin, die von dem 28-Jährigen weiter bedroht worden sei, seien an Bord geblieben. Die Flughafenpolizei habe mit einem Dolmetscher Verbindung zum Täter aufnehmen und ihn letztlich widerstandslos festnehmen können. Offenbar hatte er seiner verfügten Rückführung nach Ungarn entgehen wollen. Der Kosovare habe sich in Ungarn in einem Asylverfahren befunden. Nach seiner unerlaubten Einreise nach Deutschland habe er die vergangenen vier Wochen in Haft in Passau verbracht und sollte am Dienstag unbegleitet nach Ungarn zurückfliegen. +++ fuldainfo

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 03.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
686,1 ↓1534
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 →2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook