Medien Deutscher Austauschschüler in den USA erschossen

USA

Helena. In der Stadt Missoula im US-Bundesstaat ist am Sonntag ein 17-jähriger Austauschschüler aus Hamburg erschossen worden. Das berichtet die Zeitung “Missoulian”. Der Schüler war offenbar in die Garage eines 29-Jährigen eingedrungen, wobei der Alarm ausgelöst worden sei. Der Hausbesitzer habe den Schüler für einen Einbrecher gehalten und auf ihn geschossen. Der 17-Jährige, der offenbar unbewaffnet war, sei dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Schütze sei vorläufig festgenommen worden. +++ fuldainfo

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!