Lübcke-Prozess fortgesetzt

In Frankfurt wurde heute unter strengen Sicherheitsregeln der Lübcke Prozess fortgesetzt. Der Hauptangeklagte im Prozess um den Mordfall Lübcke will an einem der nächsten Verhandlungstage aussagen. Das ließ er über seine Anwälte vor dem Oberlandesgericht Frankfurt ankündigen. Die Aussage soll in der Sommerpause vorbereitet und danach verlesen werden. Im Prozess wird derzeit ein Video einer richterlichen Vernehmung des Angeklagten Ernst gezeigt, darin rückt, Ernst von seinem Geständnis ab. Nicht er habe den Regierungspräsidenten Lübcke erschossen, sondern der Mitangeklagte H.. Beide wollten Lücke mit einer Waffe einschüchtern und ihn schlagen dabei habe sich ein Schuss gelöst und Lübcke getötet. Das ursprüngliche Geständnis habe E. auf Anraten seines ersten Anwaltes abgegeben dieser. +++

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,08 pro 100.000 Einwohner (05.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,51 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 06.07.2022, 06:22 Uhr
Inzidenz 7-Tage-Fallzahl
Fulda 1073,0 ↑ 2393
Vogelsberg 784,8 ↓ 828
Hersfeld 658,3 ↓ 792
Main-Kinzig 871,3 ↓ 3674

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.