Land Hessen fördert Dorfentwicklung im Raum Fulda

Im Rahmen des Programms „STARKES DORF – Wir machen mit“ fördert das Land Hessen Projekte, Initiativen und Vorhaben mit bis zu 5000 Euro, um das Leben auf dem Land attraktiver zu gestalten. Es können Anträge eingereicht werden, die darauf abzielen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, ein generationsübergreifendes Miteinander zu fördern oder die Lebensqualität der Ortskerne nachhaltig aufzuwerten.

Die Grünen Landtagsabgeordneten Silvia Brünnel und Markus Hofmann begrüßen, dass auch zwei Projekte im Raum Fulda mit insgesamt 9600 Euro unterstützt werden.
Die Initiative Treffpunkt Backhaus in Dipperz darf sich über eine Summe von 4600 Euro freuen. Mithilfe der finanziellen Mittel wird der Vorplatz des regelmäßig genutzten Backhauses verschönert. Der SV Hauswurz in Neuhof erhält 5000 Euro, um den Ortsplatz umzugestalten. „Es freut mich, dass zahlreiche Ehrenamtliche mit ihrem Engagement an der Gestaltung des Dorflebens mitwirken. Mit der Fördersumme können Sitzgelegenheiten geschaffen werden, die nicht nur den Ortsplatz aufwerten, sondern auch dafür Sorge tragen, den gesellschaftlichen Austausch der Dorfbewohner*innen und so den Zusammenhalt der zu stärken“, erklärt Markus Hofmann, Sprecher für Kommunales der Grünen Landtagsfraktion. Silvia Brünnel, Sprecherin für Demografie der Grünen Landtagsfraktion ergänzt: „Einer der Schwerpunkte der Landesregierung ist dem demografischen Wandel mit Fördermaßnahmen im ländlichen Raum zu begegnen. Um die Lebensqualität hier nachhaltig zu verbessern – und Themen wie Gesundheitsversorgung, öffentliche Verkehrsmittel und ein gutes Miteinander abzudecken – arbeiten alle Ministerien zusammen.“

So wurde vergangene Plenarsitzung ein Gesetz für eine Landarztquote auf den Weg gebracht. Mithilfe der Regelung kann die hausärztliche Versorgung und der öffentliche Gesundheitsdienst auch im ländlichen Raum gesichert werden. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!