Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Die etwas andere Variante geht an den Start

Bereits zum 21. Mal findet der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr statt. „Auch wenn es in der aktuellen Saison weitgehend in anderer Form ablaufen wird, freuen wir uns dennoch, dass zumindest einige von den über 90 geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können“, kündigen die beiden Landräte Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) und Bernd Woide (Landkreis Fulda) an.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch den Kulturbetrieb und gerade in diesen schwierigen Zeiten sind Alternativen gefragt, die hohe Anforderungen an die Veranstalter stellen. Insbesondere die geplanten Großveranstaltungen mussten dementsprechend abgesagt werden. Aber es gibt auch viele Angebote, die sich umsetzen lassen und somit einen kleinen und feinen Kulturgenuss bieten.

Nun wurde die Kultursommer-Homepage freigeschaltet. „Unter www.kultursommer-hessen.de gibt es einen aktuellen Überblick, der sowohl alle ursprünglich geplanten Veranstaltungen aufzeigt, als auch die Absagen und die Verschiebungen ins kommende Jahr abbildet und über die tatsächlich stattfindenden Veranstaltungen informiert. Diese werden ständig aktualisiert und sind der entsprechenden Lage angepasst“, informieren Matthias Schmitt und Michael Friedrich vom Kultursommerteam Main-Kinzig-Fulda.

Besonderer Dank geht dabei an die vielen Kulturschaffenden in Vereinen, Initiativen, Kirchengemeinden und Kulturbetrieben sowie an alle, die es ermöglichen, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben und hygienebedingten Verfügungen, dass nicht ganz auf kulturelle Sommergenüsse verzichtet werden muss. Der weitere Dank richtet sich an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie an die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für die finanzielle Unterstützung. +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!