Künzeller CDU wird weiterhin die gesamte Breite der Bürgerschaft vertreten

Bürgernahe Politik um Künzell weiter voranzubringen

Fraktionsvorsitzender Dr. Bernd Katzer.

Künzell. Bei ihrer konstituierenden Sitzung hat die CDU-Fraktion Künzell wichtige Entscheidungen für die kommende Wahlperiode getroffen. Nachdem sich in Gesprächen mit den anderen Parteien herausgestellt hat, dass keine Partei für eine Koalition oder eine engere Zusammenarbeit zur Verfügung steht, müssen die Entscheidungen in Zukunft mit wechselnden Mehrheiten in Künzell getroffen werden. Die CDU trägt dabei die Vergrößerung des Gemeindevorstands und der Ausschüsse von 7 auf 9 Mitglieder mit, damit alle Fraktionen die Möglichkeit eines Sitzes in den entsprechenden Gremien haben.

Ungeachtet des Verlustes der absoluten Mehrheit wird die CDU-Fraktion auch in Zukunft vernünftige, nachhaltige und wirkungsvolle Sachpolitik machen zum Wohle der Künzeller Bürgerschaft und zur Weiterentwicklung der Großgemeinde. Grundlage dieser Sachpolitik wird weiterhin eine solide Finanzpolitik sein müssen, um nachfolgende Generationen nicht durch Schulden zu belasten. Als Fraktionsvorsitzender wurde einstimmig Dr. Bernd Katzer in seinem Amt bestätigt. Als Stellvertreter wurden Christof Erb, Helmut Bernhard und Leonora Frohnapfel gewählt. Als Vorsitzenden der Gemeindevertretung schlägt die CDU-Fraktion wieder Bernhard Herber vor.

Für die Besetzung des Gemeindevorstands wurden von der Fraktion Rainer Kremer (in der Position des Ersten Beigeordneten), Volker Rützel, Christiane von Pape und Alfred Schöppner nominiert. Als stärkste Fraktion wird die Künzeller CDU in der kommenden Wahlperiode weiterhin die gesamte Breite der Bürgerschaft vertreten und breit aufgestellte, bürgernahe Politik betreiben, um Künzell weiter voranzubringen. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!