Kommunen beklagen Vervierfachung von Bauvorschriften

Überprüfung der bautechnischen Regeln auf Notwendigkeit gefordert

Bauen, Baugebiet

Unter dem Eindruck wachsender Wohnungsnot hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund eine drastische Zunahme der Bauvorschriften beklagt. “Hier muss dringend umgesteuert werden”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Gerd Landsberg, der “Rheinischen Post”. Die Zahl der Bauvorschriften habe sich in den letzten Jahren von 5.000 auf 20.000 vervierfacht, die Baukosten seien um ein Drittel schneller gestiegen als die allgemeinen Lebenshaltungskosten. Landsberg forderte eine strenge Überprüfung der bautechnischen Regeln auf Notwendigkeit, eine Kosten-Nutzen-Analyse sowie den Abbau überflüssiger Standards und eine einheitliche Bauordnung der Länder. “Ohne eine nachhaltige Reduzierung der Baukosten wird es nicht gelingen, Wohnungsbauprojekte zu bezahlbaren Preisen zu realisieren”, mahnte Landsberg. Ferner müssten die über eine Million leerstehenden Wohnungen in eher abgelegenen ländlicheren Räumen genutzt werden. “Das kann gelingen, w enn man zum Beispiel diese Gebiete mit Schnellbahntrassen an die Ballungsräume anschließt und im Zuge der Digitalisierung mehr Home-Office-Möglichkeiten eröffnet, sodass Wohnen und Arbeiten dort auch zusammengeführt werden können.” +++

Print Friendly, PDF & Email
DER KOPF HAT EINEN PLAN, DAS HERZ EINE GESCHICHTE
NOCH NIE BEGANN EINE
GUTE STORY DAMIT, DASS JEMAND SALAT ISST.
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!