Kleiner Schwelbrand im Landratsamt

Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres

Zu einem kleinen Schwelbrand ist es am Donnerstagmorgen, 21. Mai, im Landratsamt in der Wörthstraße in Fulda gekommen. Ausgelöst wurde der Brand offenbar durch einen technischen Defekt in einer Teeküche. Da die Brandmeldeanlage rechtzeitig ausgelöst wurde, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 bis 3000 Euro. Die Feuerwehr Fulda war mit 20 Einsatzkräften inklusive Polizei und Rettungsdienst vor Ort. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

2 Kommentare

    • Ja sie haben recht, man kann diese Typen nicht mehr sehen. Wenn die am Einsatzort auftauchen, überkommt es mich. Warum die bevorzugt werden, verstehe ich schon lange nicht mehr.

Demokratie braucht Teilhabe!