Klassische Falschalarme bei der Feuerwehr im Vogelsbergkreis

Hierbei rückten fast 100 Feuerwehrleute aus

Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)

Angebranntes Essen, Brandgerüche und ein Mysterium führten in den vergangenen Tagen zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren im Vogelsbergkreis. Fast 100 Feuerwehrleute rückten bei den Alarmen zur Hilfe aus, die sich in Alsfeld, Erbenhausen und Kirtorf ereigneten. Allesamt stellten sich im Nachgang als klassische Falschalarme heraus.

Die Fauxpas-Serie begann am Samstag mit Brandgerüchen am Ringofen in Alsfeld sowie in der Alsfelder Straße im Homberger Stadtteil Erbenhausen. Im Abstand von wenigen Stunden wurde dort von Anwohnern ein brandähnlicher Geruch gemeldet. In beiden Fällen konnten die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren jedoch keine Ursache für die Gerüche ausfindig machen. „Die Temperaturen sinken, vielleicht wurden die ersten Holzkamine befeuert“, so ein Sprecher der Feuerwehr in Homberg (Ohm).

Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag kam es für die Alsfelder und Homberger Feuerwehrleute zu einem weiteren Falschalarm. Beide Feuerwehren wurden jeweils zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Für die Brandschützer der Stadt Homberg Ohm handelte es sich um einen Einsatz außerhalb der Stadtgrenzen. Sie wurden mit ihrer Drehleiter automatisch zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kirtorf alarmiert, nachdem dort die automatische Brandmeldeanlage
eines Altenwohnheimes ausgelöst hatte. Wie ein Sprecher der Feuerwehr in Kirtorf informierte, hatten angebrannte Baguettes in einem Backofen den Alarm ausgelöst. Dutzende Feuerwehrleute aus Heimertshausen, Homberg (Ohm), Kirtorf, Lehrbach und Ober-Gleen waren durch den nächtlichen Falschalarm aus dem Schlaf gerissen worden. Löschen mussten die Einsatzkräfte nicht, jedoch waren Belüftungsmaßnahmen zur Beseitigung des Brandgeruchs nötig.

Was den Falschalarm in einem Alsfelder Industriebetrieb wenige Stunden vor dem Alarm in Kirtorf ausgelöst hat, bleibt ein Mysterium. „Die automatische Brandmeldeanlage hatte ohne ersichtlichen Grund ausgelöst“, so ein Sprecher der Feuerwehr in Alsfeld. Ein Löschzug stand während der ergebnislosen Ermittlung der Ursache der Alarmauslösung in Bereitstellung. +++ pw

Print Friendly, PDF & Email

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
kompetent, fürsorglich, verlässlich
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!