Kellerbrand in Wohnblock in Lauterbach

21 Bewohner des Hauses evakuiert

Am Mittwochabend wurde die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Lauterbach über einen Kellerbrand in dem Mehrfamilienhaus informiert. Die zum Einsatzort herbeieilenden Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei mussten aufgrund starker Rauchentwicklung im Keller und im Hausflur die 21 Bewohner des Hauses evakuieren und löschten den Brand im Keller zügig. Dabei erlitten 10 Bewohner des Hauses sowie 4 Feuerwehrleute leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich in das Eichhof-Krankenhaus Lauterbach sowie in weitere benachbarte Krankenhäuser zur ärztlichen Behandlung verbracht. Durch die Stadtwerke wurde der Strom im Haus abgestellt und die restlichen Bewohner des betroffenen Hauses wurden in einem Hotel in Lauterbach vorläufig untergebracht. Die Höhe des Sachschadens beträgt laut ersten Schätzungen ca. 30.000 Euro. Die Brandursache konnte derzeit noch nicht abschließend geklärt werden. Die weiteren Ermittlungen werden heute durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgesetzt. +++

Video

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!