Kartoffelfest am Eichenzeller Wartturm

Großer Andrang und gute Stimmung herrschte beim diesjährigen Kartoffelfest beim Rhönklub ZV Eichenzell e.V., welches am Eichenzeller Wartturm bei herrlichem Spätsommerwetter ausgiebig gefeiert wurde. Den ganzen Tag über wurde dort für Fans der Knolle einiges geboten, es gab frisch gegarte Kartoffeln nach alter Rhöner Art, schmackhafte Kartoffelpuffer mit Schmand, leckere Grillspezialitäten, kühle Getränke und einiges mehr. Zu Beginn des traditionellen Kartoffelfestes veranstaltete die Gruppe „Junge Familie“ eine kleine Wanderung, woran sich viele Kinder mit ihren Eltern beteiligten. Jugend- und Familienwartin Angelika Jestädt begrüßte die wanderlustigen Mitglieder und informierte zu Beginn der kleinen Wanderung über die zukünftigen Aktivitäten des Rhönklub ZV Eichenzell. Nach der Wanderung wurde das Kartoffelfeuer am „Türmchen“ entzündet und darin wurden frisch geerntete Kartoffeln gegart. Für Groß und Klein wurden wieder viele Spiele und ein interessantes Quiz rund um die Kartoffel angeboten. Für die Kinder wurde auch die Geschichte vom Kartoffelkönig in freier Natur vorgelesen. Zudem musste das Gewicht einer als „Kartoffelkönigin“ mit Krone verkleideten Knolle geschätzt werden. Über 50 Personen beteiligten sich an der Schätzung. Diejenigen fünf „Schätzer“, die das Kartoffelgewicht am nächsten geschätzt haben, erhielten einen schönen Preis. Den ganzen Tag vergnügten sich zahlreiche Mitglieder, Bürger und Gäste gut gelaunt am Eichenzeller Wartturm. Das Team des Rhönklub ZV Eichenzell versorgte die Gäste in bewährter Weise und so fühlten sich die Besucher am Eichenzeller Wahrzeichen auch beim diesjährigen Kartoffelfest wieder rundherum wohl. +++ udo bauch

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!