Kaliwerk Neuhof – Ellers begrüßte neue Auszubildende

Übergabe der Ausbildungsverträge

Hinten v. li.: Markus Wiegand, Nick Mackert, Moritz Görnert, Cornelius Leinweber, Benjamin Reuß, Nils Klüh, Daniel Braun, Andre Weisser, Jürgen Beßler, Tino Kister, Daniel Föller. - Vorne v. li.: Roland Keidel, Moritz Föller, Stefan Herchenröder, Jannis Herchenröder, Jannis Hofmann, Felix Stürtz, Jazi Djilani, Thilo Heil, Julian Heil, Johannes Klug, Manuel Müller, Rolf Schad.

Neuhof. „Glückauf und Herzlich Willkommen!!“ hieß es am Dienstag bei der K+S KALI GmbH am Standort Neuhof-Ellers für 16 junge Menschen, die hier am 1. September ihre Ausbildung zum Elektroniker, Industriemechaniker, Chemikanten oder Bergbautechnologen beginnen werden. Zur Übergabe der Ausbildungsverträge begrüßte Werksleiter Roland Keidel die zukünftigen Azubis und Eltern in der Kantine der Werksanlage Neuhof. Keidel betonte, dass es auch für das Werk immer etwas Besonderes sei, wenn die neuen Auszubildenden ihren ersten Tag haben und ihre Ausbildung bei K+S beginnen, und versicherte „Wir geben auf jeden Fall unser Bestes, Sie mit Ihrer Unterstützung zu erfolgreichen Fachkräften auszubilden und arbeiten daran, Ihnen auch nach Ihrer Ausbildung eine Perspektive zu bieten!“

Grundlage für das Ausbildungsverhältnis ist natürlich der Ausbildungsvertrag, der im Beisein der Eltern von den zuständigen Ausbildern Jürgen Beßler, Markus Wiegand, Manuel Müller und Rolf Schad übergeben wurde. Während anschließend für die Hauptpersonen der Veranstaltung, die zukünftigen Auszubildenden, Gruppenfoto, Anprobe der Arbeitskleidung, sowie Absprachen von eventuellen Fahrgemeinschaften auf dem Programm standen, nutzten die Eltern die Möglichkeit, Fragen rund um die Ausbildung zu stellen und mit den Ausbildern ins Gespräch zu kommen. Auch eine virtuelle Grubenfahrt mittels der VR-Brille von K+S vermittelte einen Einblick in die zukünftige Arbeitswelt der jungen Leute. Das wurde abgerundet durch die Möglichkeit, gemeinsam mit den Ausbildern noch einen Blick in die Lehrwerkstätten zu werfen. +++

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!