INSA: Union mit leichten Zugewinnen

Werte für die AfD (zwölf Prozent) und die Linke (fünf Prozent) unverändert

Wahltrend

Die Union kann in der Wählergunst leicht zulegen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen CDU und CSU auf 27 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Die Grünen hingegen verlieren einen Punkt und kommen nun auf 21 Prozent. Die Sozialdemokraten bleiben bei 19 Prozent, die FDP bei neun Prozent. Ebenfalls unverändert sind die Werte für die AfD (zwölf Prozent) und die Linke (fünf Prozent). Die sonstigen Parteien würden sieben Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut INSA insgesamt 1.701 Personen im Zeitraum vom 1. bis zum 5. August 2022. Frage: „Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, wie würden Sie wählen?“

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 02.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
780,5 ↓1745
Vogelsberg770,3 →814
Hersfeld
616,7 →741
Main-Kinzig569,4 ↓2411

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook