INSA: SPD gewinnt, Linke und AfD verlieren

Sonstige Parteien kommen zusammen auf 3,5 Prozent

Wahltrend

Berlin. Im aktuellen INSA-Meinungstrend gewinnt die SPD (18,5 Prozent) einen Punkt hinzu. Die Linke (11 Prozent) verliert einen Punkt, die AfD (15 Prozent) einen halben Punkt. CDU/CSU (31,5 Prozent), FDP (9 Prozent) und Grüne (11,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche, schreibt die “Bild”. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 3,5 Prozent (+ 0,5). Jeder zweite Wähler (50 Prozent) stimmt für die Parteien der Großen Koalition aus CDU, CSU und SPD. Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen käme, wie in der Vorwoche auf, zusammen 52 Prozent. Beide Konstellationen würden im Bundestag parlamentarische Mehrheiten erreichen. INSA-Chef Hermann Binkert: “Die SPD bleibt zwei Punkte hinter ihrem Ergebnis der Bundestagswahl, erreicht aber den besten Wert seit einem Vierteljahr. Sie hat mit 20 Prozentpunkten auch das größte zusätzliche Wählerpotential.” Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von “Bild” wurden vom 13. bis zum 16. April 2018 insgesamt 2.054 Bürger befragt. +++

Print Friendly, PDF & Email
Whiskytasting mit Fine Dining.
Dienstag, 2. Oktober 19:00 - 0:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Hauptstrasse 24, 36100 Petersberg, Hessen, Germany
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.