Infratest: FDP verliert weiter – AfD gewinnt deutlich

Die Union bleibt mit 32 Prozent unverändert stärkste Kraft

Berlin. In der aktuellen Infratest-Sonntagsfrage hat die FDP neun Prozent erreicht und somit im Vergleich zur letzten Befragung ein Prozent verloren – die AfD zwei Punkte auf 13 Prozent zugelegt. Die SPD verliert ebenfalls ein Prozent im Vergleich zur letzten Erhebung vom 20. November 2017 und erhält 21 Prozent. Die Union bleibt mit 32 Prozent unverändert stärkste Kraft (+/- 0 Prozent). Die Linke kommt auf 10 Prozent (+/- 0 Prozent) und die Grünen auf 11 Prozent (+/-0). Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap 1.504 Wahlberechtigte bundesweit befragt. +++

Print Friendly, PDF & Email
Zieherser Hof

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.