Hünfeld: Fußgänger vor dem Lok-Schuppen angefahren

Zeugen gesucht

Hünfeld. Am Samstagabend gegen 23:30 Uhr wurde ein 25-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet von Hünfeld auf dem Parkplatz vor dem Lok-Schuppen von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und am Fuß schwer verletzt. Der Hünfelder stand mit zwei weiteren Zeuginnen in der Nähe des Gebäudeeinganges auf der Fahrgasse hinter einem geparkten Pkw, als ihm ein unbekanntes Fahrzeug über den Fuß fuhr. Der Mann erlitt eine Fraktur des Sprunggelenkes und wurde vom DRK zur stationären Aufnahme ins HELIOS Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Fußgänger zu kümmern. In der Unfallnacht fand im Lok-Schuppen eine öffentliche Musikveranstaltung statt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hünfeld unter der Rufnummer 06652/9658-0 in Verbindung zu setzen.

Weitere Polizeimeldungen

Unfall bei Abbiegen
Am Freitag fuhr eine 47 Jahre alte Frau aus Ebersburg gegen 14:55 Uhr mit ihrem Opel Corsa in Fulda die Pacelliallee in Richtung Petersberg. An der Kreuzung zur Dr.-Dietz-Straße bog sie nach links ab, wobei sie einen ihr entgegenkommenden Ford Fiesta übersah, der von einer 24 Jahre alten Frau aus Neuhof gefahren wurde. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 6.500 Euro.

Auffahrunfall mit drei Beteiligten
Ebenfalls am Freitag befuhr ein 28 Jahre alter Mann aus Burghaun mit einem Mercedes-Benz Sprinter samt Anhänger gegen 07:35 Uhr die B27 von Hünfeld in Richtung Fulda. Kurz vor der Anschlussstelle Bernhards musste er wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen sein Fahrzeug abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 30 Jahre alter Mann aus Hünfeld bremste daraufhin seinen Citroen Jumper ebenfalls ab. Eine 43 Jahre alte Frau aus Buttlar, die mit ihrem Skoda Superb, hinter dem Citroen unterwegs war, erkannte die Verkehrssituation jedoch zu spät und fuhr auf den Citroen auf, der dadurch noch gegen den davor fahrenden Anhänger geschoben wurde. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Unfall mit Leichtverletzten
Am Sonntag befuhr eine 20 Jahre alte Frau aus Hilders gegen 03:15 Uhr mit einem Opel Astra in Fulda die Von-Schildeck-Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Frankfurter Straße/Löherstraße wollte sie ihren Angaben zufolge wenden, um wieder die Von-Schildeck-Straße stadteinwärts zu befahren. Hierbei übersah sie einen VW Touran, der die Bardostraße in Richtung der Von-Schildeck-Straße befuhr und ihr somit entgegenkam. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführerinnen, die 20-Jährige sowie die 54 Jahre alte Touranfahrerin leicht verletzt. Beide Personen wurden durch Rettungskräfte vor Ort versorgt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. +++

Zieherser Hof

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.