Hofmann (Grüne) informierte sich bei RhönSprudel

Rundgang bei RhönSprudel in Ebersburg-Weyhers

Zu einem persönlichen Austausch trafen sich der Fliedener Landtagsabgeordnete Markus Hofmann, Grünen, und Christian Schindel, Geschäftsführer von RhönSprudel in Ebersburg-Weyhers. Wie es in der Pressemitteilung heißt, beobachtet Markus Hofmann  als mittelstandspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion die Entwicklungen bei den Mittelständlern in der Region in diesem außergewöhnlichen Corona-Jahr sehr genau.

Die Zwischenbilanz fällt für Geschäftsführer Schindel recht positiv aus. Da RhönSprudel seinen Vertrieb nicht allzu sehr auf den außer-Haus-Vertrieb legt, sondern eher den Verkauf über den Einzelhandel fokussiert, hatte der Ansturm auf die Geschäfte im Frühjahr sehr positive Effekte. Auch der Trend zur Glasflasche kommt der Produktpalette von RhönSprudel sehr entgegen. Das Unternehmen konnte gänzlich auf Kurzarbeit oder sonstige Einsparungen verzichten.

Bei einem Rundgang durch die Abfüll- und Lagerbereiche staunte der Abgeordnete Hofmann über die schiere Menge an Flaschen, die täglich gewaschen, befüllt und eingelagert werden. Zur Modernisierung einer Produktionshalle sind in 2021 Investitionen im zweistelligen Bereich geplant. Dass der Betrieb mit aktuell 10 Auszubildenden auch diese wichtige Aufgabe im Corona-Jahr weiterführen kann, freut Markus Hofmann sehr. „Gerade die Lage auf dem Ausbildungsmarkt ist für interessierte Schulabgängerinnen und Abgänger, aber auch für viele Betriebe sehr schwer. Die Landesregierung unternimmt viel um zu unterstützen, umso erfreulicher ist natürlich die stabile Situation bei RhönSprudel.“  +++ pm

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!