Herzens-Projekte Hofbieber 2021

Gewinner stehen fest

Um den Hofbieberer Vereinen die Möglichkeit zu geben, ihr Engagement, ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten und ihre Jugendarbeit hervorzuheben, besteht seit 2020 eine neue Vereinsförderungsmaßnahme in Hofbieber: Die Herzensprojekte Hofbieber! Die Herzensprojekte Hofbieber richten sich an alle Hofbieberer Vereine und Ehrenämter, welche ein soziales, bauliches oder gemeinnütziges Projekt planen. Dieses Projekt sollte im Interesse der Bevölkerung sein und einen Mehrwert für die Allgemeinheit bieten. Auch in diesem Jahr wurde die Vereinsförderungsmaßnahme realisiert. Dabei berücksichtigt wurden auch bereits begonnene Projekte.

Eine Teilnahme an den Herzensprojekten bietet die Möglichkeit, besondere Vereinsprojekte hervorzuheben und Unterstützung in Form von Geldbeträgen, Öffentlichkeitsarbeit und Projektbegleitung zu erhalten. Bis zum 15.03.2021 konnten Projekte eingereicht werden. Trotz dieses besonderen Jahres haben sich sechs Vereine dazu entschieden, ein Herzensprojekt einzureichen: FFW Allmus (Neugestaltung der Schutzhütte am Farrod Allmus), Kommunales Netzwerk Humandienste Hofbieber (Professionelles Fahrertraining inkl. Theoriestunden für die Bürgerbusfahrer), Kunststation Kleinsassen e. V. (Ausstellung der Kleinsassener Ratssitzung aus den 20er Jahren im Dorfzentrum), Verein Lebensraum Allmus (Errichtung einer Beobachtungsplattform inkl. Infotafel am Flachwasserteich „Im Legels“), Rhönklub Zweigverein Kleinsassen (Errichtung eines Rastplatzes auf dem Weg zur Oberbernhardser Höhe) und die SG Elters mit einem Bau eines Bikeparks.

Am 26.04.2020 traf sich die Jury, bestehend aus Klaus Huder (Vorsitzender der AG Sporttreibender Vereine), Patrick Harnier (Mitglied des Tourismus- und Gewerbevereins), Ulrich Dölle (Schulleiter der Biebertalschule) und Florian Wehner (Mitglied der Gemeindevertretung) im Gemeindezentrum Hofbieber, um die eingereichten Projekte auszuwerten. Die Mitglieder der Jury hatten nach einer offenen Diskussion Zeit, die Projekte mittels eines Punktesystems individuell zu bewerten. Kriterien wie Umweltschutz, Nutzen für die Allgemeinheit, touristische Aspekte und aber auch die Wahrscheinlichkeit der Durchführung (unabhängig vom Preisgeld) und der Fortschritt des Projekts sind in die Bewertung mit eingeflossen. Trotz der Kriterien ist es der Jury sehr schwergefallen, sich auf lediglich drei Gewinnerprojekte festzulegen, da es sich bei jedem einzelnen um ein wahres „Herzensprojekt“ handelt.

Aus der Punktevergabe hat sich folgende Platzierung ergeben:
1. Platz (1.000 Euro) an Verein Lebensraum Allmus Errichtung einer Beobachtungsplattform inkl. Infotafel am Flachwasserteich „Im Legels“
2. Platz (500 Euro) an Kunststation Kleinsassen e.V. Ausstellung der Kleinsassener Ratssitzung aus den 20er Jahren im Dorfzentrum
3. Platz (300) Rhönklub Zweigverein Kleinsassen Errichtung eines Rastplatzes auf dem Weg zur Oberbernhardser Höhe

Die Tourist-Information Hofbieber freut sich auf die gemeinsame Arbeit mit den Vereinen und wird nun regelmäßig über den Projektfortschritt der Herzensprojekte berichten. Im Dezember 2021 findet anschließend die feierliche Scheckübergabe an die Vereinsmitglieder der Gewinnerprojekte statt. Die Gemeindeverwaltung Hofbieber dankt allen Vereinen, die sich an den Herzensprojekten Hofbieber 2021 beteiligt haben und hofft, auch im nächsten Jahr wieder drei Siegerprojekte prämieren zu können, heißt es in der Mitteilung abschließend. +++ pm/ja

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!