Hauptmann: Ramelow betreibt gefährliches Spiel mit dem Feuer

Derzeit sind die Infektionszahlen in Thüringen noch höher als in anderen Bundesländern

Mark Hauptmann

Ab 6. Juni will Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) die allgemeinen Corona-Beschränkungen im Freistaat aufheben und durch ein Maßnahmenpaket mit lokalen Ermächtigungen ersetzen. Auf besondere Schutzvorschriften, die für alle Bürgerinnen und Bürger in Thüringen gelten, soll zugunsten von bloßen Empfehlungen verzichtet werden. Einen entsprechenden Vorschlag will Ramelow im Erfurter Kabinett einbringen. Dies würde nicht nur das Ende der Kontaktbeschränkungen, sondern auch der Maskenpflicht und der vom Land verordneten Abstandsregeln bedeuten.

Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) kritisiert die Pläne des Ministerpräsidenten: „Ich bin entsetzt, dass Herr Ramelow elementare Schutzmaßnahmen für die Thüringer Bürger abschaffen möchte. Sein Vorstoß ist grob fahrlässig und geht leichtfertig mit den bisher erzielten Erfolgen im Kampf gegen das Coronavirus um. Es erfordert Weitsicht, Einsatz und Maß, auf die sich ständig ändernden Situationen in der Pandemie lokal angemessen zu reagieren. Hier leisten die Krisenstäbe vor Ort landkreisübergreifend eine großartige Arbeit, von der ich mich erst kürzlich persönlich überzeugen konnte. In der Staatskanzlei hat Herr Ramelow hingegen offenbar nicht begriffen, dass die Pandemie erst überstanden ist, wenn genügend Menschen immun sind oder es einen Impfstoff gibt. Davon sind wir noch meilenweit entfernt.“

Derzeit sind die Infektionszahlen in Thüringen noch höher als in anderen Bundesländern. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt Thüringen beim aktuellen Infektionsgeschehen bundesweit auf dem dritten Platz. Von den fünf in Deutschland derzeit am stärksten von Neuinfektionen betroffenen Landkreisen liegen mit Sonneberg und Greiz zwei in Thüringen. „Die neu aufgetretenen Fälle im Regiomed-Klinikum in Hildburghausen zeigen, dass die Gefahr nicht vorbei ist und Vorsicht und Schutz weiterhin geboten sind. Werden alle Beschränkungen inklusive der Abstandsregeln und des Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in öffentlichen Räumen aufgehoben, erzeugt dies eine falsche Sicherheit und kann dazu führen, dass in der Bevölkerung sämtliche Barrieren hinsichtlich der Vorsichtsmaßnahmen fallen. Wie verantwortungsvoll wir alle uns in dieser Phase der Pandemie verhalten trägt dazu bei, ob und wie stark wir von einer zweiten Corona-Infektionswelle getroffen werden. Das Virus kennt keine Landesgrenzen. Was Herr Ramelow betreibt, ist ein hochgefährliches Spiel mit dem Feuer, mit dem er nicht nur Menschenleben in Thüringen, sondern in ganz Deutschland aufs Spiel setzt“, so Hauptmann in einer Mitteilung abschließend. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!