Gysi meldet Zweifel an seinen Nachfolgern an

Linke

Berlin. Der scheidende Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hat Zweifel, dass seine designierten Nachfolger Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch ihrer neuen Aufgabe gewachsen sind. “Das Problem ist: Beide müssen begreifen, dass sie einen Kompromiss für die Fraktion und die Partei finden, weniger für sich”, sagte Gysi der “Berliner Zeitung”. “Und sie müssen den Mehrheitswillen der Fraktion repräsentieren. Ich hoffe, dass das beide können.” Nur dann habe “das Ganze eine Chance”, betonte Gysi. Distanziert äußerte sich der Linken-Politiker auch über seinen einstigen Partner an der Fraktionsspitze, Oskar Lafontaine. Er habe nur noch gelegentlich Kontakt mit ihm. “Es ist nicht so leicht. Weil wir doch unterschiedliche Auffassungen haben, zu Europa, zur Integration, und das macht die Sache nicht einfacher.” +++ fuldainfo

[ad name=”Textwerbung”]

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

1 Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!