Grüne fordern Konzepte zur Weiterverwendung von Retouren

Vom Bundesfinanzminister erwarten sie klare Regeln

Die Grünen kritisieren das millionenfache Wegwerfen von Retouren im Internethandel und fordern neue Konzepte zur Weiterverwendung der zurückgeschickten Artikel. “Wenn 7,5 Millionen brauchbare Artikel im Müll landen, dann sind das 7,5 Millionen zu viel”, sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. “Weder die Bundesregierung noch die Händler selbst darf man dabei aus der Pflicht lassen.” Es sei gut, dass endlich der Ideenwettlauf darum losgehe, wie dieser gigantischen Ressourcenverschwendung einen Riegel vorgeschoben werden könne. Konkret fordert Göring-Eckardt ein durchgängiges und einheitliches Reporting über den Umgang von Versandrückläufern. “Nur so können wir Klarheit darüber schaffen, wieviel Ware im Müll landet und wie wir dieses Problem lösen können”, sagte die Fraktionschefin. Vom Bundesfinanzminister erwartet sie klare Regeln, damit auf das Spenden an gemeinwohlorientiere Organisationen nicht auch noch Steuern gezahlt werden müssen. “Und von gut organisierten Handelsverbänden kann man durchaus erwarten, die nötigen Informationen zusammenzutragen, damit Unternehmen wissen, an wen sie spenden können.” Nach einer aktuellen Studie der Universität Bamberg haben Online-Händler in Deutschland 2018 rund 7,5 Millionen zurückgeschickte Artikel im Müll entsorgt. Dies entspreche knapp 40 Prozent aller weggeworfenen Retouren. +++

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!