Großbrand in Echzell: Mineralquelle und Pension in Flammen

Bundesstraße vorübergehend gesperrt

In der Region Wölfersheim hat in der Nacht zu Samstag ein Großbrand einer Pension die Feuerwehren beschäftigt. In einem zum Verkauf stehenden Wohn- und Geschäftshaus, in dem sich derzeit eine Pension für Handwerker auf Montage befindet, brach gegen 20 Uhr ein Feuer aus. Als die ersten Fahrzeuge an dem Gehöft im Ortsteil Echzell eintrafen, schlugen bereits meterhohe Flammen aus einigen der Fenster. Die fünf Bewohner konnten selbstständig ins Freie gelangen. Somit konnte sich die Feuerwehr voll auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Mit zwei Drehleitern und über 100 Einsatzkräften versuchten die Brandbekämpfer den Brand einzudämmen. Die Flammen breiteten sich allerdings in dem derzeit zum Verkauf stehenden Gebäude immer weiter aus. Aufgrund mehrere einstürzender Decken und Wände war ein Innenangriff nur schwer möglich. Die Feuerwehrleute konnten zum Glück einen Anbau mit Tanks und Abfüllanlagen der ehemaligen Mineralquelle retten. Das Gebäude selbst ist unbewohnbar. Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Gäste berichteten, dass sie einen Knall gehört hätten und dann alles in Flammen stand. Der Sachschaden liegt bei 400.000 bis 500.000 Euro. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die an der Einsatzstelle vorbeiführende Bundesstraße 455 zwischen Nidda und Wölfersheim gesperrt werden. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!