Grillgenuss im Herbst – Wildhaxen aus dem Grillfürst Dutch Oven

Die Grillsaison endet längst nicht mehr mit dem Sommer. Ob Pulled Pork, Steak oder Burger – alle Gerichte bringen das beliebte rauchige Aroma auch in die Herbstküche. Mit leckeren Wildhaxen aus dem Dutch Oven zeigt Grillfürst wie ein traditionelles Gericht mit dem beliebten Outdoor Grill-Allrounder immer gelingt. Passend zur Saison bilden Dammhirschhaxen den Mittelpunkt des Rezeptes. Verfeinert mit Noten von Wacholder und Rosmarin, sorgen sie besonders an kalten Tagen für die nötige Wärme von innen.

Ein Topf, unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten: Der Dutch Oven hat sich zu einem echten Geheimtipp unter Grillliebhabern entwickelt, denn der Gusstopf kann nicht nur Schmorgerichte und Suppen, auch Kuchen oder Brot lassen sich darin backen. Wie leicht und unkompliziert es dabei zugeht, zeigt das neue Rezept von Grillfürst, bei dem aus wenigen Zutaten ein wahres Genusserlebnis entsteht. Scharf anbraten und danach in Ruhe schmoren lassen ist alles, was nötig ist. Spielend leicht lassen sich so die Dammhirschhaxen zubereiten. Mit den richtigen Gewürzen entfalten sich später herrliche Aromen, die besonders gut in die Herbstzeit passen.

„Das Schöne ist, dass der Dutch Oven einfach immer und überall zum Einsatz kommen kann. Durch unsere patentierten T-Füße hat er auf jedem Grillrost oder direkt in der Glut einen sicheren Stand. Natürlich kann er auch klassisch über offenem Feuer an einem Dreibein befestigt werden“, so Grillfürst-Geschäftsführer Joachim Weber. Wer von den Wildhaxen nicht genug bekommt, der kann das Fleisch auch problemlos einfrieren und jederzeit genießen. +++

Hinweis: Dies ist eine kostenfreie Veröffentlichung einer Pressemitteilung.

Rezept: Wildhaxen aus dem Dutch Oven

Zutaten

• 4 Haxen vom Dammhirsch
• Salz
• Pfeffer
• Thymian
• Rosmarin
• Knoblauch
• Wacholder
• 2 Möhren (geschält und in grobe Stücke geschnitten)
• 2 Zwiebeln (geschält und grob gewürfelt)
• Öl
• 200 ml Rotwein
• 1 l Wildfond (braun)

Zubereitung

1. Dammhirschhaxen mit Gewürzen und Kräutern würzen. Glutbett oder Grill vorbereiten und den Dutch Oven daraufstellen. Haxen mit Öl im Dutch Oven von allen Seiten scharf anbraten.
2. Möhren und Zwiebel dazugeben und Farbe annehmen lassen. Dann vorsichtig Rotwein und Fond zugießen. Den Deckel schließen und die Hitze bzw. die Anzahl der Briketts oder Kohlen unter dem Dutch Oven reduzieren, dafür einige Stücke auf den Deckel legen oder die Haube des Grills schließen. Die Haxen etwa 1 ½ Stunden schmoren lassen. Die Garzeit ist abhängig von der Größe der Haxen und der Reife des Fleisches. Zum Test, ob die Haxen gar sind, eine Fleischgabel zur Hand nehmen. Lässt sie sich einfach in die Haxe stechen, ist sie gar.
3. Haxen aus der Sauce nehmen und warm stellen. Sauce durch ein Sieb streichen, abschmecken und eventuell noch etwas eindicken bzw. einköcheln lassen. Dazu schmecken Rosmarin-Kartoffeln und Rosenkohl oder Knödel, Rotkraut und Maroni.

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!