Genf 2019: Cupra drückt mit dem Formentor aufs Tempo

Die Systemleistung des Formentor liegt bei 245 PS

Seit rund einem Jahr gibt es Cupra als eigenständige Submarke von Seat. Nach dem Ateca als erstem Serienmodell gibt es auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) nun die erste echte Eigenkreation zu sehen. Formentor nennt sich der sportliche Crossover mit markanten Heckgestaltung. Er ist allerdings vorerst noch als Studie deklariert. Der Formentor ist ein Plug-in-Hybrid, der nach WLTP eine elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern hat (NEFZ = ca. 70 km). Die Systemleistung des Formentor liegt bei 245 PS (180 kW), die via Doppelkupplungsgetriebe an die Räder weitergeleitet werden. Zum sportlichen Fahrerlebnis tragen außerdem eine Differenzialsperre und Sportsitze mit ihren Rückenlehnen in Carbonfaser-Optik bei. Das digitale Cockpit lässt sich individuell konfigurieren. +++ ampnet/jri

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!