Gemeinde Flieden begang „Aktionstag der Feuerwehr“ in Rückers

Anforderung an die Feuerwehr Rückers deutlich gestiegen

Eine Feuerwehrrally, ein Feuerlöschtraining, Rundfahrten mit einem Einsatzwagen der Feuerwehr, Übungen mit der Wärmebildkamera, eine Pkw-Bergung nach einem Verkehrsunfall solche und ähnliche Aktionsangebote konnten die Bürgerinnen und Bürger beim Aktionstag der Feuerwehr in Flieden – Rückers am vergangenen Wochenende kennenlernen. Ein besonderer Höhepunkt war die Fahrzeugweihe des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF10 KatS. Als Auftakt galt ihr eine Fahrzeugschau der Einsatzfahrzeuge der Großgemeinde Flieden. Nach der Segnung durch die Pfarrer Holger Biehn von der evangelischen Kirchengemeinde und Thomas Maleja von der katholischen Kirchengemeinde, folgte die Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Rückers, Dominique Rieger, sowie den Gemeindebrandinspektor, Andreas Salfer.

Infokasten:
Fahrzeugkosten gesamt: 245.000 Euro
Bezuschussung vom Land Hessen: 100.000 Euro
Bezuschussung von der Gemeinde Flieden: 136.000 Euro
Bezuschussung vom Landkreis Fulda: 9.000 Euro
Zusätzlich wurde von der Gemeinde Flieden ein Hydrauliksatz (Schere und Spreizer) im Wert von 20.000 € angeschafft sowie eine neue Tragkraftspritze im Wert von 15.000 Euro (bereits im Jahr 2015 angeschafft)
Andreas Salfer ging auf den Werdegang der Fahrzeugbeschaffung ein, die bis ins Jahr 2012 zurückreicht. Den Fahrzeugschlüssel an die Einsatzkräfte übergab Bürgermeister Christian Henkel (CDU). Er bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihren ausgeprägten Gemeinsinn. Weiter erklärte Bürgermeister Henkel, dass das neue Fahrzeug eine deutliche Verbesserung der Ausrüstung darstelle und damit auch den Schutz der Bevölkerung in der Gemeinde aufwerte. Die Beschaffung, so Henkel weiter, konnte lediglich dadurch realisiert werden, weil sich die Kameradinnen und Kameraden aus der gesamten Gemeinde zusätzlich ihrer Verpflichtung bei der Feuerwehr für die Formierung eines Katastrophenschutzzuges bereitgestellt haben.
Dass es besonders wichtig ist, die Leistungsfähigkeit der Mannschaft zu fördern machte Kreisbrandinspektor Adrian Vogler in seinem Grußwort deutlich: „Was nutzt die Technik, wenn die Mannschaft nicht vor Ort ist, um diese zu bedienen?“.

Weitere Grußworte sprachen als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Bernhard Wehner, Kreisbeigeordneter, Bürgermeister der Gemeinde Flieden a. D., Winfried Kreß, Ortsvorsteher Peter Auth sowie Landtagsabgeordneter Markus Meysner MdL. Die Ausstattung des neuen Fahrzeuges erläuterte der Wehrführer der Feuerwehr Rückers, Wolfgang Räsch. Räsch verwies auf die Wichtigkeit der Beschaffung des Löschgruppenfahrzeuges und dessen Technik für die Ortsteilfeuerwehr. Dabei stellte er dieses dem alten Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6), das vor über 30 Jahren in Betrieb genommen wurde, gegenüber. Durch die A66, die Tunnelanlagen der Bahn sowie durch das Industrie- und Gewerbegebiet Flieden seien die Anforderungen an die Feuerwehr Rückers deutlich gestiegen. Der Aktionstag wurde musikalisch umrahmt von „Querbeet“. +++

Print Friendly, PDF & Email
Teeling Pot Still Release Germany
Donnerstag, 18. Juli 2019 von 18:00 bis 22:00

Rhönblick - Landhotel, Restaurant & Countrypub
Entdecke die
Calciumpower
in Dir.
DER SCHATZ DER RHÖN.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!