Geldscheine in einem Grill verbrannt

Die Person wurde festgenommen und einem Arzt vorgestellt

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr gegen 00:50 Uhr alarmiert. Nach ersten Informationen der Feuerwehr wurden sie wegen brennenden Unrat in die Kal-Philipp-Arnd-Straße in einer Wohnung gerufen. Vorort stellte sich die Lage dann aber ganz anders dar. Im Vorgarten wurden mehrere 20 Euroscheine und auf dem Balkon ein brennender Grill vorgefunden. Die Feuerwehr, konnte die Wohnung erst betreten, nach dem die Polizei den Wohnungsinhaber festgesetzt hat. Es handelt sich dabei um eine Person mit physischen Störungen. Man hat in der Wohnung festgestellt das die Person Geldscheine in einem Grill am Balkon verbrannte. Viele Nachbarn warn irritiert, warum jemand Geld verbrennt. Die Polizei konnte die Sache Vorort schnell aufklären. Es handelte sich um kein echtes Geld so die Polizei. Die Person wurde festgenommen und einem Arzt vorgestellt. Das Feuer am Balkon wurde von der Feuerwehr abgelöscht. Sachschaden konnte noch nicht geklärt werden. Vorort war die Feuerwehr Fulda mit 30 Einsatzkräften sowie die Polizei und Rettungsdienst. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!