Gabriel: Der Westen muss seine Werte wieder festigen

Sigmar Gabriel (SPD)

Berlin. Der SPD-Bundesvorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel hat die westlichen Demokratien dazu aufgerufen, ihre Wertegemeinschaft wieder zu festigen. In einem Gastbeitrag für die “Welt” kritisierte Gabriel, dass der Westen “zunehmend als eine rein ökonomische Zweckgemeinschaft” angesehen werde. “Europa hat jetzt die Chance, das Gegenteil zu beweisen”, so der SPD-Chef. Jetzt gelte es, “diese Wertegemeinschaft erneut zu festigen. Nach innen, aber auch nach außen”, so Gabriel weiter. “Wenn Kommentatoren autoritärer Staaten angesichts des europäischen Konflikts um die Integrität der Ukraine fast schon höhnisch darauf hinweisen, dass der Westen seine Werte immer nur so lange hochhalte, wie seine ökonomischen Eigeninteressen nicht berührt seien, dann darf uns das nicht gleichgültig sein.” Den Demokraten in der Ukraine wirtschaftlich und politisch zu helfen, in den Aufbau dieses Landes nachhaltig und langfristig zu investieren und im Zweifel auch bereit zu sein, auf wirtschaftliche Vorteile in den Außenbeziehungen zu Russland so lange zu verzichten, bis Konflikte auf dem Kontinent wieder am Verhandlungstisch gelöst werden und die Sicherheit aller europäischen Nachbarstaaten gewährleistet sei, werde auch den Blick auf den Westen verändern. Gabriel äußerte die Hoffnung, dass der Blick auf den Westen sich verändere hin zu einem ernst zu nehmenden Partner, “der mehr ist als eine ökonomische Zugewinngemeinschaft von mutlosen Pfeffersäcken”. +++ fuldainfo

Print Friendly, PDF & Email
Karaoke
24. August 2019 - ab 21:00 Uhr
Im Rhönblick Countrypub
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!