Frühlingsmarkt in Lauterbach gut besucht

Krämermarkt in der Altstadt / Verkaufsoffener Sonntag

Das Wetter bot von allem etwas. Sonnenschein, Schauer, zeitweise dicke Wolken und Temperaturen von gefühlten 11 Grad. Manchmal fegte der Wind die Pommes von den Schalen, aber sonst war es angenehm. Das lockte auch viele Besucherinnen und Besucher auf den Lauterbacher Frühlingsmarkt. Die Geschäfte hatten geöffnet und die Händler ihre Stände aufgebaut. So freute man sich, nach zwei Jahren Pause endlich wieder den Frühlingsmarkt durchführen zu können.

Viele Händler der Verkaufsstände in den Straßen der Altstadt freuten sich nach der Winterpause wieder auf das Arbeiten, die netten Verkaufsgespräche und natürlich auch auf gute Geschäfte. Gäste aus Nah und Fern bummelten zum Frühlingsstart in den Gassen der Kreisstadt.

Im Marktgebiet, in den Straßen Marktplatz, Obergasse, „Eisenbacher Tor“, Kanalstraße und „Neuer Steinweg“ bauten bereits am frühen Sonntagmorgen Markthändler aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Verkaufsstände auf. Das Sortiment war wie immer bunt gemischt. Zu den Angeboten gehörten Textilien, Gewürze, Kräuter und Tees, Käse, Liköre, Schmückendes, Selbstgemachtes, aber auch Nützliches für Menschen, Tiere, Haus und Garten und vieles mehr. Spielwaren und Süßigkeiten für die Kinder, aber auch Herzhaftes für den kleinen Hunger zwischendurch warteten ebenfalls auf Kaufwillige.

Nicht nur die Markthändler, sondern auch die Lauterbacher Geschäftsleute freuten sich auf die Besucher des Frühlingsmarktes und auf den ersten verkaufsoffenen Sonntag seit zwei Jahren. Zum neunten Mal wurde der Osterbrunnen vor dem Tourist-Center Stadtmühle liebevoll von den Mitarbeitern der Stadtgärtnerei gestaltet. Das Hohhaus-Museum bot verschiedene Aktionen an diesem Tag an. Für die Kleinsten drehte sich auch in diesem Jahr wieder das Karussell auf dem Marktplatz direkt neben dem Rathaus. Der Bücherflohmarkt des Fördervereins der Stadtbücherei rundete den Besuch auf dem Lauterbacher Frühlingsmarkt ab. +++ kec

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,63 pro 100.000 Einwohner (30.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,24 pro 100.000.
Letzte Aktualisierung: 01.07.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
992,3 ↑2213
Vogelsberg982,9 ↓1037
Hersfeld
543,6 ↓654
Main-Kinzig804,1 ↓3391

Wir haben uns dazu entschlossen, die Kommentarfunktion zu deaktivieren. Das Verhältnis zwischen Nutzen und Aufwand hatte sich in letzter Zeit extrem verschlechtert. Wir danken allen, die hier kommentiert haben. Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen.
Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook

.