Friseurmeisterin Neli Celik macht sich in Fulda selbständig

EXISTENZGRÜNDUNG TROTZ CORONA

„Trotz und gerade wegen Corona möchte ich in dieser schweren Zeit ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht ausstrahlen“, sagt die lebensfrohe Neli Celik gegenüber der Presse. Aus diesem Grund und mit Blick auf ihre eigene berufliche Zukunft eröffnet sie am 1. Dezember 2020 in der Karlstraße 5 in Fulda die gleichnamige „NELICELIK Friseurmeisterei“. Das Allerwichtigste sei für das gesamte Team, so sagte sie weiter, ihren Kundinnen und Kunden bei Haarveränderungen jeder Art behilflich zu sein. Dabei stehe für sie Professionalität und Leidenschaft für das Friseurhandwerk im Vordergrund. Neli Celik ist in Fulda und in der Fachwelt keine Unbekannte. – Ihre Ausbildung absolvierte sie von 1987-1989 bei Hairport in Fulda. Danach arbeitete sie für den renommierten Friseur Wolfgang Kluge in der Fuldaer Friedrichstraße, bis sie schließlich 1996 die Meisterprüfung ablegte. Danach sammelte sie in verschiedenen Friseursalons zwischen Fulda, Schlüchtern und Frankfurt am Main (in der Verantwortung für bis zu 25 Mitarbeitern) vielfältige berufliche Erfahrungen. Unter anderem war sie am Frankfurter Flughafen gemeinsam mit Starfriseur Jürgen Tröndle tätig. Darüber hinaus hat sie sich auf der Bühne und auf Modeschauen mit der Präsentation von Models im Bereich Frisieren und Färben einen Namen gemacht. Besonders hervorzuheben ist, dass Neli Celik mit der Eröffnung ihres Salons an einen vertrauten Ort zurückkehrt. Denn in der Karlstraße 5 war sie von 2005-2012 hier bei TOP TEN beschäftigt. +++ pm

Coronadaten

Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,85 pro 100.000 Einwohner (12.08.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,42 pro 100.000.

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022, 06:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
436,7 ↑974
Vogelsberg529,8 ↑559
Hersfeld
355,8 ↓428
Main-Kinzig420,9 ↑1775

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook