Flug MH370: Australische Behörden prüfen Treibgut

Flugzeug

Perth. Australische Behörden prüfen Treibgut, das in der Nähe der südwestaustralischen Stadt Augusta angespült worden war, auf eine mögliche Verbindung zu dem vermissten Flug MH370. Fotos der gefundenen Teile werden von der australischen Transportsicherheitsbehörde untersucht. Auch den malaysischen Behörden habe man die Bilder zur Verfügung gestellt.

Die gefundenen Teile sind dem australischen Sender ABC zufolge etwa 2,5 Meter lang und aus “metallischem Material”. Unterdessen musste die Suche nach dem verschwundenen Flugzeug aus der Luft wegen schlechter Wetterbedingungen vorerst abgebrochen werden. Flug MH370 war am 8. März mit 239 Menschen an Bord von der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur nach Peking gestartet, jedoch nie angekommen. Von der Maschine und ihren Passagieren fehlt bisher jede Spur. +++ fuldainfo

 
29. Markt der Möglichkeiten
20. März 2020
mit Timon Gremmels, MdB.
In der Orangerie
Fulda!
Slider
 
Wir bringen Mitarbeiter und Arbeitgeber zusammen!
Slider
 
Mehr als nur eine Anzeige!
Online anbieten - offline verkaufen
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!