Festnahme nach Fund einer Cannabisplantage

Beschuldigte wieder entlassen

Am Dienstag hatte die Kriminalpolizei Bad Hersfeld mit Unterstützung der Polizeistation Fulda eine Cannabisplantage in Bad Hersfeld ausgehoben. Die Beamten stellten dabei Cannabispflanzen sowie diverse Cannabiserzeugnisse sicher. Aufgrund vorausgegangener Ermittlungen des Bad Hersfelder Rauschgiftkommissariats erließ das Amtsgericht Fulda auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda einen Durchsuchungsbeschluss für die gemeinsame Wohnung einer 56-jährigen Frau und eines 63-jährigen Mannes aus Bad Hersfeld. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten und eines weiteren Gartengrundstückes, beschlagnahmten die Ermittler insgesamt 19 Cannabispflanzen, circa 1 Kilo Marihuana und etwa 80 Gramm Haschisch. Zudem nahmen sie die Beschuldigten fest. Diese müssen sich nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen, heißt es in der Pressemitteilung. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!