Feierliche Verabschiedung an der Von-Galen-Schule

62 Abschlussschülerinnen und -schüler entlassen

62 Schülerinnen und Schüler hat die Von-Galen-Schule in Eichenzell feierlich verabschiedet – nach einem Schuljahr, das erneut von der Corona-Pandemie geprägt war. Schulleiterin Bianka Roth beglückwünschte bei der Entlassungsfeier – der ein Gottesdienst mit Pfarrer Edwin Röder und Gemeindereferent Markus Wüllner vorausgegangen war – die Absolventinnen und Absolventen, auch mit Blick auf die besonderen Umstände der beiden vergangenen Schuljahre mit Distanzunterricht, Maskenpflicht oder Hygieneregeln. Die Schülerinnen und Schüler hätten die schwierige Zeit dennoch gut gemeistert.

Roth wählte die Analogie zu Sternen am Firmament. Die weiterführende Schule habe die Aufgabe, ihre Sterne zum Funkeln zu bringen und neben Wissen wichtige Kompetenzen wie Lernbereitschaft, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein mit auf den Weg zu geben. Manche Sterne würden schon früh relativ hell leuchten, andere benötigten etwas mehr Zeit, bis auch sie ihre Leuchtkraft verstärkten. Auch durch die Einschränkungen in der Pandemie entwickelten sich viele Schülerinnen und Schüler ganz unterschiedlich. „Manche blinkten von Zeit zu Zeit, andere fielen gar in ein schwarzes Loch, andere wiederum kamen sehr gut zurecht und begannen zu funkeln“, so die Schulleiterin. Nun beginne für alle eine Phase, in der andere Menschen wie Ausbilder oder Lehrkräfte weiterführender Schule dafür verantwortlich seien, diese Sterne weiter zum Leuchten zu bringen.

Roth dankte auch den Eltern, die gemeinsam mit den Lehrkräften den Weg mit ihren Kindern gegangen seien. Sie hätten ihr Kind und somit den Stern, der der Erde am nächsten sei, die Sonne, zum Strahlen gebracht. Die Schulleiterin wünschte den Schülerinnen und Schülern abschließend, dass sie im Leben einen Fixstern finden und dass ihr Leben voller Sternstunden sein möge.
In einer humorvollen Ansprache gratulierten für den Schulelternbeirat Katrin Enders den Schülerinnen und Schülern. Mit einem Augenzwinkern blickte Schulsprecherin Emina Hodzic, selbst Abschlussschülerin, auf die zurückliegenden Jahre an der Von-Galen-Schule zurück.

Nach der Ehrung von Schülern für besonderes soziales Engagement würdigte Bianka Roth die Klassenbesten Maxim Neif (Klasse H9; Notendurchschnitt 1,8), Stella Schäfer (R10a; 1,2) und Elias Marino (R10b; 1,0). Insgesamt vergab die Von-Galen-Schule an 33 Absolventinnen und Absolventen den qualifizierenden Realschulabschluss, an 15 den mittleren Bildungsabschluss, an sechs Schülerinnen und Schüler den qualifizierenden Hauptschulabschluss und an sieben den Hauptschulabschluss. Ein Schüler erhielt ein Abgangszeugnis. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Emily Weiß und Vanessa Krischik mit dem Song „Auf uns“ sowie von Eva-Maria Schmitt mit dem Klavierstück „Ballade pour Adeline“. +++ pm

Coronadaten

Letzte Aktualisierung: 06.10.2022, 05:22 Uhr
 Inzidenz7-Tage-Fallzahl
Fulda
962,1 ↑2151
Vogelsberg776,0 ↓820
Hersfeld
329,6 ↓396
Main-Kinzig716,7 ↑3035

Sie können uns jederzeit Leserbriefe zukommen lassen. Diskutieren kann man auf Twitter oder Facebook