Bei uns können sie kostenlos für ihre Veranstaltung werben und diese ankündigen. Der kostenlose Basiseintrag bietet alle wichtigen Daten auf einen Blick – übersichtlich und informativ. Erweiterter Eintrag: Wenn Sie ein Bild, Plakat oder eine Broschüre in den Veranstaltungshinweis einbinden lassen möchten, ist dies gegen eine geringe Gebühr möglich. Senden sie uns hierzu eine E-Mail an: marketing@fuldainfo.de

Print Friendly, PDF & Email
Dez
16
So
„Adventsmusik bei Kerzenschein“ am 3. Advent
Dez 16 um 18:00 – 18:15

„Macht hoch die Tür!“ – Auch in diesem Jahr öffnen sich an den Adventssonntagen um 18 Uhr die Türen der Tanner Stadtkirche zu den „Adventsmusiken bei Kerzenschein“: Chöre, Musiker und Rezitatoren machen sich im einmaligen Ambiente der von hunderten Kerzen erleuchteten Stadtkirche auf den Weg Richtung Weihnachten.

Am 3. Advent (Sonntag, 16. Dezember 2018) führt der Kirchenchor Tann mit Instrumentalisten die Lieder des Weihnachtsmusicals „Als der Stern die Erde berührte“ von Anna Marita Engel (Text) und Thomas Nüdling (Musik) auf. Emotionale Balladen und fetzige Melodien gestalten und kommentieren die dem Musical zugrundeliegende Weihnachtsgeschichte von der Verkündigung des Engels bis hin zur Geburt Jesu. Die Leitung hat Komponist und Kantor Thomas Nüdling. Pfarrer Jonathan Stubinitzky liest adventlich-besinnliche Texte.
Der Eintritt ist frei. Eine Kollekte am Ausgang dient der musikalischen Arbeit des Kirchenchores.

Im Anschluss an die Adventsmusik besteht die Möglichkeit, sich das Friedenslicht aus Bethlehem weitergeben zu lassen. Am 3. Advent erreicht die Flamme, die in der Geburtsgrotte von Bethlehem entzündet wurde, Deutschland und wird direkt nach Tann gebracht. Es symbolisiert die von Bethlehem ausgehende Weihnachtsbotschaft vom Frieden unter den Menschen.

Print Friendly, PDF & Email
Dez
19
Mi
Thema Refluxerkrankung mit anschließender Fragerunde
Dez 19 um 19:00 – 20:00

Priv. Doz. Dr. Peter Vogel, Chefarzt der Klinik für Allgemein- Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie des Klinikum Bad Hersfeld, wird erstmalig zu Ursachen, Symptome und Heilmethoden ein Facebook Live-Event durchführen. Am 19. Dezember, um 19 Uhr auf der Facebook-Seite von „Reflux-Hilfe mit EndoStim”, erfahren Sie alles Wissenswerte über diese Krankheit und können Fragen stellen.

Bereits jeder dritte Deutsche kennt die schmerzhaften und unangenehmen Symptome von Sodbrennen. Nach einem üppigen Mahl, einem Glas Wein zu viel oder auch einem starken Kaffee, spürt man den sauren Geschmack in der Speiseröhre und das Brennen in der Magengegend. In den meisten Fällen wird geduldig gewartet, bis sich die störenden Beschwerden wieder legen oder man greift schnell zu Säureblockern (PPI). Sollten die Beschwerden nur gelegentlich auftreten, kommt man damit zurecht. Wenn aber das brennende Gefühl hinter dem Brustbein ein ständiger Begleiter ist, muss ein Arzt konsultiert werden. Bei wiederkehrendem Aufstoßen von Mageninhalt und schmerzendem Sodbrennen könnte möglicherweise eine Refluxerkrankung vorliegen: Es bedeutet, dass der muskuläre Verschlussmechanismus von Magen und Speiseröhre nicht mehr einwandfrei arbeitet. Dadurch gelangt die Magensäure immer wieder in die Speiseröhre und reizt dabei die Schleimhaut. Die Folge davon ist eine scherzhafte Entzündung der Speiseröhre. Langfristig kann es auch zu einer Veränderung des Schleimhauttyps kommen und, aufgrund von Vernarbungen, zu einer Verengung der Speiseröhre.

Mögliche Untersuchungen

Um sich der Diagnose sicher zu sein, kann der Arzt eine Magenspiegelung (Gastroskopie) durchführen: Dabei wird ein Endoskop über die Speiseröhre in den Magen eingeführt. Bei der Endoskopie kann auch eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen und untersucht werden.

Therapieoptionen bei Refluxerkrankung

In diesem Fall wird der behandelnde Arzt zunächst einmal Lebensstil und Ernährung mit dem Patienten besprechen. Kaffee, Tee, Alkohol, saure Getränke und Nikotin sollte man möglichst gar nicht konsumieren. Zudem werden rezeptpflichtige Präparate verschrieben und es wird empfohlen, sich im Alltag mehr zu bewegen. Wenn dies alles keinen zufriedenstellen Erfolg bringt, kann eine Operation die einzige Lösung sein, um dem Patienten ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Hintergrund: Die Behandlung des Reflux einschließlich verschiedener, auf die Situation des Patienten abgestimmter Operationsverfahren ist ein Behandlungsschwerpunkt am Klinikum Bad Hersfeld. Im Vordergrund steht die Behandlung mit Medikamenten. Zu den angebotenen OP-Verfahren wird seit 2 Jahren u.a. auch das EndoStim-System (Operationsverfahren) eingesetzt. Es besteht aus einem kleinen Stimulator und zwei Elektroden. Diese werden bei einem minimal-invasiven Eingriff am unteren Verschlussmechanismus fixiert. Ein Kabel verbindet sie mit dem kaum sichtbaren Stimulator und sendet elektrische Impulse an die Elektroden. Diese Impulse stimulieren die Nerven des Schließmuskels, damit dieser wieder richtig abdichtet. Die Stimulationen erfolgen regelmäßig über den Tag verteilt, der Patient selbst spürt nichts davon. Aber auch andere Verfahren kommen zum Einsatz, eben je nach Situation des Patienten. +++

Print Friendly, PDF & Email
Dez
23
So
3. Fuldaer Weihnachtssingen im Kreuz
Dez 23 um 18:00 – 19:00

In 2018 lädt der Förderverein der Kreuzkirche am 4. Advent, 23.12.2018, um 18.00 Uhr ins Kulturzentrum Kreuz ein, um gemeinsam moderne und klassische Weihnachtslieder zu singen. Mit dabei ist wieder die sympathische und in der Region bekannte Band „Soundaholics“. Unterstützt wird der größte Weihnachtschor Osthessens dieses Jahr vom 1. Polizeikinderchor Fulda. 2017 war die zweite Auflage des Weihnachtssingen „Kreuz meets Kreuzkirche“ mit rund 550 kleinen und großen Besuchern ausverkauft. Seitdem der Vorverkauf begonnen hat, sind jetzt bereits über die Hälfte der Karten verkauft, gibt der Veranstalter bekannt, so dass es wohl keine Karten an der Abendkasse mehr geben wird. „Einen Tag vor Heiligen Abend dürften alle Geschenke besorgt, die meisten Vorbereitungen getroffen sein, so dass jeder und jede Freude daran hat, in das Weihnachtsfest ‚heineinzusingen‘, meint Pfarrer Stefan Bürger. Karten gibt es im Vorverkauf für sechs Euro bei Circus Ikarus und in der Weinhandlung Jupp Hahner, Kinder bis 12 Jahre zahlen vier Euro. www.fuldaer-weihnachtssingen.de +++

Print Friendly, PDF & Email
Dez
28
Fr
Weihnachtsmann und Open-Air-Kino auf dem Weihnachtsmarkt
Dez 28 um 15:00 – 16:00

Der Weihnachtsmarkt in Bad Hersfeld hat am Sonntag, 23.12.2018 seinen letzten Öffnungstag, bevor er nach Weihnachten wie gewohnt als Wintermarkt vom 27. – 29. Dezember erneut zahlreiche Besucher in die Innenstadt locken wird. Sowohl vor, als auch nach Weihnachten wartet jeweils ein Highlight auf die Besucher.

Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes auf dem Linggplatz besucht der Weihnachtsmann am Samstag, 22. und Sonntag ,23. Dezember 2018 jeweils von 15:30 – 17:30 Uhr den Markt. Besonders für die Kinder hält er kurz vor Weihnachten kleine Geschenke bereit und steht für Fotos zur Verfügung.

Auch nach Weihnachten freut sich der Markt bei den Besuchern großer Beliebtheit. Als besonderes Highlight werden in diesem Jahr am Freitag, 28.Dezember im Rahmen eines Winter-Open-Air-Kinos zwei beliebte Filme gezeigt: Am Nachmittag steht ab 15:00 Uhr der preisgekrönte Film „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“ auf dem Programm. Der Disneyfilm begeistert mit seiner Geschichte rund um Elsa, ihre Schwester Anna und den sprechenden Schneemann Olaf vor allem das jüngere Publikum.

Am Abend um 18:30 Uhr können sich die Besucher auf den Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ freuen. In zahlreichen Städten wird der Film Jahr für Jahr nach Weihnachten bei Public-Viewings gezeigt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In diesem Jahr wird er zum ersten Mal auf dem Wintermarkt präsentiert. Für das passende kulinarische Angebot sorgen die gastronomischen Stände rundherum.

Die Leinwand wird neben dem Wintermarkt aufgebaut. Der Eintritt ist frei.

Die Öffnungszeiten des Marktes sind jeweils von 11:00 – 20:00 Uhr, Gastronomie bis 21:00 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email
Jan
5
Sa
Late-Night-Messe in der Severikirche
Jan 5 um 21:00 – 22:00

Am Samstag, den 5. Januar lädt die Innenstadtpfarrei Fulda wieder zur Late-Night-Messe in die Severikirche (Severiberg 1) zum Fest der Hl. Drei Könige (Erscheinung des Herrn) ein. Die heilige Messe mit Lichtelementen beginnt um 21 Uhr. Zelebrant und Prediger ist diesmal Stadtpfarrer Stefan Buß.

Print Friendly, PDF & Email
Jan
8
Di
Hoch oben – Der Gottesdienst am Berg
Jan 8 um 18:00 – 19:00

Die Kooperation Franziskaner & antonius richten jeden zweiten Dienstag im Monat einen gemeinsamen Gottesdienst mit besonderer Gestaltung auf dem Fuldaer Frauenberg aus. Der nächste, gemeinsame Gottesdienst zu dem Thema „Schneller – Lauter – Besser, langsam – leise – gut“ findet am Dienstag, den 8. Januar 2019, um 18:00 Uhr, statt. Ort ist die Klosterkirche auf dem Frauenberg (Am Frauenberg 1, 36039 Fulda). Zelebriert wird der Gottesdienst von Prof. Dr. Christoph Gregor Müller; Musikalische Unterstützung erhält er von Klaus Schenk an der Marimba. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Besucherinnen und Besucher herzlich ins Refektorium eingeladen, um bei einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.
Nächste Gottesdienste auf dem Frauenberg sind am: 12. Februar-, 12. März- und 09. April 2019

Print Friendly, PDF & Email
Tod-Reden, der “lebendige Stammtisch”
Jan 8 um 18:00 – 19:00

Sterben, Tod und Trauer sind zum Teil tabuisiert und wahrlich keine Partythemen. Der Stammtisch mit dem Titel “Tod-Reden” befasst sich mit den Themen des Lebens und Sterbens. Alle interessierten Menschen sind eingeladen zu reden, zu denken, zu schweigen oder zuzuhören. Moderiert wird der “lebendige Stammtisch” von der Trauerbegleiterin und Fachkrankenschwester Holle Redpath sowie der Lehrbeauftragten und Fachkraft Palliative Care Elke Hohmann, die auch Geschäftsführerin der Deutschen PalliativStiftung ist. Der Stammtisch findet statt am Dienstag, 8. Januar, von 18 bis 20 Uhr in der Alten Schule (ehemals Museumscafe), Jesuitenplatz 2. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind nicht nötig.

Print Friendly, PDF & Email
Angehörigengruppe für Angehörige psychisch kranker Menschen
Jan 8 um 18:30 – 20:00

Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich Angehörige psychisch kranker Menschen, um sich untereinander auszutauschen, zu beraten und zu unterstützen. Wie soll man sich verhalten, wenn beispielsweise ein Partner/ eine Partnerin über mehrere Wochen depressiv verstimmt und antriebslos ist, ein manisch entgrenztes und euphorisches Elternteil seine eigenen Grenzen nicht mehr einschätzen kann oder ein junger Erwachsener plötzlich starkes Mittrauen entwickelt, Stimmen hört oder wahnhafte Einfälle hat? (Familien-)Angehörige oder Freunde sind hier häufig unsicher und ratlos.

Das gemeinsame Gespräch in der Angehörigengruppe und die Erkenntnis, dass andere Menschen mit ganz ähnlichen Problemen konfrontiert sind, helfen hier oft schon ein bisschen weiter. Mehrere MitarbeiterInnen der Psychiatrischen Abteilung sind bei dem Angehörigentreffen anwesend und können beratend zur Seite stehen. Das nächste Treffen zur Angehörigengruppe ist am Dienstag, 08. Januar 2019, in der Zeit von 18:30- bis 20:00 Uhr, in den Räumen der Tagesklinik der Psychiatrie und Psychotherapie des Krankenhauses der Eichhof-Stiftung Lauterbach (Eichhofstraße 1, 36341 Lauterbach). Information zum Angehörigentreffen erhalten Sie über die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA).

Hinweis: Für Angehörige von Patienten mit Gedächtnisstörungen gibt es eine separate Angehörigengruppe, die sich jeweils am ersten Montag im Monat um 16:30 Uhr in den Räumen der Ambulanz der Psychiatrie und Psychotherapie trifft. Für Angehörige suchtkranker Menschen steht die Suchtberatungsstelle des Vogelsbergkreises beratend zur Seite.

Angehörigengruppe für Angehörige psychisch kranker Menschen in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Krankenhauses der Eichhof-Stiftung Lauterbach

Veranstaltung: Angehörigengruppe für Angehörige psychisch kranker Menschen

Ort: Krankenhaus der Eichhof-Stiftung Lauterbach
Tagesklinik Psychiatrie und Psychotherapie
Eichhofstraße 1
36341 Lauterbach

Zeit: Dienstag, 08. Januar 2019, 18:30- bis 20:00 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Jan
14
Mo
VERANSTALTUNG der Citypastoral Fulda
Jan 14 um 19:00 – 20:00

„Liebe hat viele Gesichter“ Buchvorstellung und Lesung mit dem Autor P. Siegfried Modenbach SAC Musikalische Gestaltung: Thorsten Pirkl, Klavier Johannes Lange, Saxophon

Wann? Montag, 14. Januar 2018, 19.00 Uhr – Wo? antons MEET & EAT, Robert-Kircher-Str. 6, 36037 Fulda

Print Friendly, PDF & Email
Jan
17
Do
Willkommen Komödie über Integration
Jan 17 um 20:00 – 21:00

Ein lustiger und zugleich zum Nachdenken anregender Abend eröffnet das Schauspieljahr 2019 am 17.01. um 20:00 Uhr im Schlosstheater Fulda: Die Komödie „Willkommen“ dreht sich um die viel gepriesene deutsche Willkommenskultur und deren Umsetzung im Alltag. Alles fängt mit der Idee des Anglistikdozenten Benny an, der sein WG-Zimmer während seines Auslandsaufenthaltes einem Flüchtling überlassen will. Wilde Diskussionen mit den Mitbewohnern und ein Drunter und Drüber in der WG sind die Folge und bescheren den Besuchern einen kurzweiligen Abend voller Komik, spannender Argumentationen und anregender Diskussionen.

Der Rest der Welt reagierte mit Kopfschütteln über die unerwartete Willkommenskultur, die Deutschland angesichts der ungeheuren Menge an Flüchtlingen bewies, die plötzlich über die Grenzen kam. Seitdem arbeitet sich das Land am „Wir schaffen das“ der Kanzlerin ab und muss einsehen, dass es mehr braucht, als am Bahnhof Wasserflaschen zu verteilen, damit wir es auch wirklich schaffen. In ihrer Komödie Willkommen zeigen Lutz Hübner und Sarah Nemitz, dass ein gewisses Konfliktpotenzial im Raume steht, wenn soziales Engagement und Selbstverwirklichungsambitionen aufeinander treffen. Der Raum, um den es geht, ist das Zimmer in einer kuscheligen Wohngemeinschaft, das frei wird, weil Benny ein Jahr an der New York University verbringen wird. Er will es während seiner Abwesenheit einem Flüchtling – oder gar einer Flüchtlingsfamilie – zur Verfügung stellen, natürlich nur, wenn alle Mitbewohner einverstanden sind.
Doch der Konsens ist gar nicht so einfach herzustellen. Jonas fürchtet, dass arabische Mitbewohner seine karrierewichtige Nachtruhe stören werden, Doro hasst das Machogehabe arabischer Männer und Anna hat irgendwie andere Probleme, sie ist schwanger. Vielleicht wäre es ja ein guter Kompromiss, wenn der Vater von Annas Kind einzieht, der ist zwar in Deutschland geboren, aber sein türkischer Migrationshintergrund ist unübersehbar.

Lutz Hübner und Sarah Nemitz haben mittlerweile ein dramatisches Œuvre von beträchtlichem Umfang geschaffen, zu dem auch Frau Müller muss weg (2015 von Sönke Wortmann mit Anke Engelke in einer der Hauptrollen verfilmt) gehört. Das Autoren-Duo greift gerne aktuelle Themen auf, schreibt immer wieder für und über Jugendliche und gehört laut Statistik des Deutschen Bühnenvereins zu den meistgespielten lebenden deutschen Autoren. Die Stücke der beiden wurden vielfach mit Preisen ausgezeichnet und zu allen wichtigen Festivals eingeladen.

Tickets sind erhältlich im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: 0661 102-1483. Online-Buchungen können unter www.schlosstheater-fulda.de vorgenommen werden.

Print Friendly, PDF & Email